Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 24/2015

Anzeige
  Geilenkirchen: Teverener Heide |

Schon wieder eine Woche rum. Das ging diesmal richtig fix. Obwohl es seit langen mal wieder fünf Arbeitstage waren. Da das Wetter wohl schön sein wird, die Gewitter sollen Nachts stattfinden, habe ich diesmal ein besonders schönes Ziel herausgesucht. So schön, das ich es genommen habe, obwohl es nicht mal mehr im LK-Bereich liegt. Ganz weit im Westen. Westiger geht es schon bald nicht mehr. Aber es ist lohnenswert und lässt sich sicherlich mit einem weiteren Ausflug verbinden. Es soll nach Geilenkirchen gehen, der Heimat der Nato Awacs Flieger. In die Teverener Heide. Zwar blüht sie noch nicht, aber es gibt dort auch viel Wasser, sandige Hügel und noch weitere Wege. Mehr zu den anderen Wegen gibt es weiter unten. Also auf nach:

Geilenkirchen-Teveren – Auf der gelben Route durch die Teverener Heide

Fast so schön wie in Lüneburg
Parkplatz: 52511 Geilenkirchen-Teveren, Nähe Waldstraße – bitte in die Karte schauen.
Typ: Rund
Länge: 9,5 km
Schwierigkeit: Mittel (wg. der sandigen Wege)
Höhenmeter: Eben
Für Karte: Hier klicken
Beschilderung: Gelbe Ringe an Holzpfählen mit Pfeilen
Wegbeschaffenheit: Wald- und Sandwege, Asphalt.
Links: Teverener Heide mit weiteren Wegen, Nato Geilenkirchen

Vom Parkplatz aus geht es durch rot-weiße Sperrpfähle in den Wald. Schnell schwenkt der Weg nach rechts und an der nächsten Kreuzung wendet man sich nach links. An der Kreuzung darauf, abermals links halten. Kurz darauf einen Reitweg queren und die Laufrichtung beibehalten. Der Weg wird schmaler und windet sich schön durch den Heidewald. Dort wo der Pfad mündet, links halten. Man verlässt den Wald und hält sich rechts. In der Linkskurve abermals rechts halten. Nun geht es wieder in den Wald hinein. Vorbei an einem trocken gefallenen Brunner erreicht man abermals den Waldrand und folgt diesem nach rechts. Wieder im Wald angekommen, geht es einige Meter nach rechts entlang eines Parkplatzes. Dann weiter geradeaus. Vorbei an rot-weißen Sperrbaken wandert man nun in die Heide. An der ersten Möglichkeit links herum. Wenig später an verlässt man nach rechts den Asphalt. Der Trampelpfad führt durch ein schmales Wäldchen in die freie Heide. Hier schlängelt es sich durch die wunderbare Heidelandschaft. Nach einiger Zeit erklimmt man einen Sandberg, überquert diesen und hält sich an der Wegemündung links. Dem jetzigen Weg bis vor einem See folgen. Hier biegt der Weg zuerst nach rechts und wenig später wieder nach links. An der nächsten Wegegabel links halten. Nun führt der Weg in einem weiten Rechtsbogen weiter. Schließlich endet er an einem Querweg. Hier wendet man sich nach links und wandert bis zur Straße. Jetzt rechts über den Parkplatz und weiter auf einem Wiesenweg, der parallel zur Straße verläuft. Erst vor dem militärischen Schutzgebiet nach rechts abbiegen. Der Straße nun eine ganze Weile folgen. Einen Abzweig nach rechts ignorieren und weiter am Zaun entlang. Auch an der folgenden Wegeteilung folgt man dem Zaun nach links. Kurz darauf abermals links und nun bergauf. Den nächsten Abzweig nach rechts ignorieren und in Zaunnähe bleiben. Nachdem man einen weiteren See passiert hat, geht es an der folgenden Wegeteilung nach rechts. Die kommende Kreuzung kennt man bereits vom Hinweg. Geradeaus geht auf der bekannten Strecke zurück zum Parkplatz.

Viel Spaß beim nachwandern.
Jürgen

PS: Die Bilder stammen aus Oktober 2013

Weitere Informationen zu diesem Weg und fast 700 weiteren gibt es hier: www.wanderwegewelt.de.

Alle kommenden und auch bisherigen Wandertipps gibt es nun auch auf der Lokalkompass-Wanderwegewelt-Themenseite. Zu erreichen unter:www.lokalkompass.de/themen/wwwwanderwegeweltde.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
2
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.320
Willi Heuvens aus Kalkar | 11.06.2015 | 21:50  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 11.06.2015 | 23:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.