Biefang sauber - zumindest kurzfristig

Anzeige
Auch der älteste Stadtteil Sterkrades beziehungsweise Oberhausens hält auf Ordnung. Die Aktion „Super Sauber Oberhausen“ hat die Bürgerinteressengemeinschaft BIG Biefang auch in diesem Jahr zum Anlass genommen, ihren Stadtteil wenigstens kurzzeitig vom unschönen Müll zu befreien. Am Samstag konnte man wieder gut 20 fleißige Helfer im Bereich der Autobahnauffahrten der A3 an der Königstraße sowie an der Erlenstraße und dem Wehrgraben beobachten, wie sie achtlos weggeworfene Gegenstände vom Papierschnipsel bis zum kompletten Fahrrad einsammelten. Alles was die „lieben“ Mitbürger so in die Gegend werfen und was zum allgemeinen Unwohlsein der Bürger und zur Belastung der Umwelt beiträgt, wurde von den Biefanger Müllsammlern aufgepickt und eingesammelt, in Säcke gesteckt oder auch gleich auf den bereitstehenden Anhänger geladen und am Rathenauplatz zur Abholung durch die WBO verfrachtet. Zur wohlverdienten Rast wurde nach getaner Arbeit vom Vorstand der EAB Biefang zum Kaffee eingeladen.
Die Stunden haben bei weitem nicht ausgereicht, alle Ecken und Winkel in Biefang zu säubern. Vor allem das Waldstück am Erlengrund erfordert bestimmt allein einen ganzen Tag zur Säuberung, wie Helmut Starosta, der Sprecher der BIG, bedauernd feststellt. Dazu bräuchte es noch viel mehr fleißige Helfer, wie beispielsweise die Königschulkinder, die in Absprache mit der BIG in dieser Woche den Bereich westlich der A 3 vom Müll befreien. Fotos: privat
0
1 Kommentar
46.549
Günther Gramer aus Duisburg | 20.03.2013 | 21:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.