Konferenz über Sterkrade

Anzeige
Archivfoto
Am Montag, 24. Oktober, 19 bis 21 Uhr, laden die Stadt Oberhausen und das Citymanagement vom Stadtteilbüro zur 2. Stadtteilkonferenz in Sterkrade ein. Die Veranstaltung findet im Café Bistro Jahreszeiten im Seniorenzentrum Gute Hoffnung leben, An der Guten Hoffnung 8, statt.
Bei der Stadtteilkonferenz werden die Bürgerinnen und Bürger über die Umsetzung des sogenannten Integrierten Handlungskonzepts (IHK) für eine Aufwertung der Sterkrader Innenstadt informiert. Das Integrierte Handlungskonzept ist die Grundlage für die Stadterneuerung im Stadtteil und beinhaltet ein vielseitiges Maßnahmenpaket. Bei einigen Maßnahmen soll in der nächsten Zeit mit der Umsetzung begonnen werden. Interessierte Bürger sind daher eingeladen, über die anstehenden Maßnahmen zu diskutieren, Ideen und Wünsche einzubringen sowie Bedenken mitzuteilen.
Von A nach B durch die Sterkrader Innenstadt, eine Stärkung des Fuß- und Radverkehrs, der Gesundheitsstandort Sterkrade, Ideen für einen „bewegenden“ Lebensraum, der Wohn- und Versorgungsstandort Sterkrade, Unterstützung für Immobilieneigentümer - das sind einige der Themen, die am Montag behandelt und in Zukunft auf den Weg gebracht werden sollen.
Im Rahmen der Stadtteilkonferenz findet eine intensive Beteiligung der Sterkrader Bürger an der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzepts statt. Bereits im Herbst 2015 und Januar 2016 wurden verschiedene Ideen mit der Öffentlichkeit gesammelt und diskutiert. Auch während der Umsetzungsphase der Maßnahmen wird das Stadtteilbüro Wünsche und Ideen der Bürger sammeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.