Land unter am Ruhrpark

Anzeige

Oberhausen. Am späten Vormittag des 16. August kam es durch starke Regenfälle im Bereich der Kewerstraße / Solbadstraße zu Überschwemmungen.

Teile der Kewerstraße standen durch austretendes Wasser aus der Kanalisation bis zu einem halben Meter unter Wasser. Zahlreiche Keller wurden hier und auch an anderen Stellen im Stadtgebiet geflutet.
Die Feuerwehr rückte mit mehreren Lösch- sowie Sonderfahrzeugen von beiden Feuerwachen aus, um den betroffenen Bürgern Hilfe zu leisten. Die freiwillige Feuerwehr (Einheiten Mitte und Süd) wurde sofort nachalarmiert, die dann mit weiteren Pumpen und Schläuchen zur Einsatzstelle kam.
Die Polizei sperrte den Bereich von der Brücke der Kewerstraße bis zur Solbadstraße bzw. Hiberniastraße teilweise ab. Die Busse der Stadtwerke AG mussten für die Dauer der Sperrung umgeleitet werden. Fachleute des Wasserversorgers RWW wurden vorsorglich alarmiert und begingen zusätzlich die betroffenen Bereiche.
Die Einsatzkräfte konnten durch den massiven Einsatz von Pumpen die Keller soweit leer pumpen, dass sie wieder begehbar waren. Durch den parallelen Einsatz des Pumpwerks vom Ruhrverband an der Kewerstraße wurde die zuvor überschwemmte Straße ebenfalls nach einer halben Stunde wieder befahrbar.
Die freiwillige Feuerwehr übernahm dann mit ihren engagierten Kräften am frühen Nachmittag die Einsatzstelle. Personen wurden nicht verletzt. Zurzeit dauern die Einsatztätigkeiten noch an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.