Schlägerei am Hauptbahnhof

Anzeige
Foto: Archiv

Am Sonntag, 16. Juli, gegen 1 Uhr, meldeten mehrere Passanten der Leitstelle der Polizei eine größere Schlägerei am Hauptbahnhof. Aufgrund der Schilderungen wurden unverzüglich alle verfügbaren Streifenwagen und Unterstützungskräfte aus Duisburg zum Bahnhof entsandt.

Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte die Lage beruhigt und der Sachverhalt aufgeklärt werden. Es wurde ermittelt, dass ein 22-jähriger Mann seine ehemalige Freundin wieder traf und sie vermutlich aus Eifersucht schubste, da sie in Begleitung ihres neuen Freundes war. Dieser zog daraufhin einen "Totschläger" hervor und schlug gegen den Kopf des Ex-Freundes.
Daraus entwickelte sich eine Rangelei/Schubserei an der bis zu 30 Personen beteiligt waren. Der Geschädigte erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt. Der ebenfalls 22-jährige Täter wurde festgenommen und nach Blutprobenentnahme dem Polizeigewahrsam zugeführt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Weitere an der Rangelei beteiligte Personen wurden nicht verletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.