Innenstädte nicht kaputt gehen lassen

Anzeige
Der Zilianplatz ist in der Diskussion. Foto: Archiv

In der Diskussion um den Zilianplatz äußert sich auch die Sterkrader Interessengemeinschaft.

„Die Bereitstellung von Kurzzeitparkplätzen am Zilianplatz hat dem Quartier dort einen spürbaren Aufschwung verschafft“, erklärt Robbie Schlagböhmer, 1. Vorsitzender der STIG, „damals leer stehende Ladenlokale wurden attraktiv neu vermietet und der ganze Bereich hat eine Aufwertung erfahren“. Davon profitierten nicht allein die Kaufleute, sondern alle Kundinnen und Kunden und die Immobilieneigentümer.
„Letztlich gibt es nur Gewinner, denn die dort erwirtschafteten Steuern kommen allen Oberhausener Bürgerinnen und Bürgern zu Gute“, ergänzt Schlagböhmer und fragt „Was ist besser: Leer stehende Ladenlokale und ein nicht genutzter Platz? Oder vermietete Ladenlokale, wo Kundinnen und Kunden ein gutes Angebot gemacht wird, wo geschafft wird und Arbeitsplätze entstehen?“.
Die STIG zeigt sich dankbar für die sinnvolle Nutzung des vorhandenen Raumes zum Wohl der gesamten Öffentlichkeit. Diese Veränderung reflektiere den rasanten Wandel, den der Einzelhandel durch die gestiegene Mobilität der Kunden und das Internet erlebt hat.
„Diesen Wandel muss man kreativ begleiten“, so Schlagböhmer, „man kann doch die Innenstädte nicht kaputt gehen lassen und alle Einkäufe nur noch im Internet machen, das macht ökologisch und ökonomisch keinen Sinn“.
Die STIG vermutet, dass die aktuell angestoßene Diskussion um den Zilianplatz im Kontext mit dem IHK Gutachten thematisiert wird. „Hier lohnt es, sich den Arbeitsauftrag des IHK-Gutachtens nochmal genau durchzulesen“, führt Schlagböhmer aus, „es geht da nicht um eine komplette Öffnung der Fußgängerzone sondern um ein Integriertes Handlungskonzept für den Einzelhandel, dass viele Facetten abdecken wird, nicht nur Teile der Fußgängerzone“.
Der Arbeitsumfang des von der IHK in Auftrag gegebenen Gutachtens kann auf der STIG-Webseite abgerufen werden (www.stig-sterkrade.de)
0
1 Kommentar
12.057
Nicole Deucker aus Oberhausen | 11.06.2013 | 12:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.