Karneval mal anders

Anzeige
Frankfurt: Westendverlag |

Rosenmontag erscheint das Buch, welches manchem politischen Büttenredner und Kabarettisten als Vorlage dienen könnte.

95 Sprüche als Dogmen, stehen scheinbar in Beton gegossen: von „Autofahrer als Melkkühe der Nation“ bis „Wer arbeiten will findet Arbeit“. Allgemein bekannte gebrauchte Sprichworte werden dem Publikum vorgehalten. Die Vorurteile, wie „Jeder ist seines Glückes Schmied“ werden auf den Ursprungs- und Wahrheitsgehalt des bereits zum Dogma erhobenen Spruches hin abgeklopft. An belegbaren Fakten wird dann die Wahrscheinlichkeit des Erfolges aufgezeigt. Jeder Spruch wird am Ende zusammengefasst so endet der Spruch: „Arme sind an ihrer Lage meist selbst schuld“ mit „Frage den Armen nach seiner Geschichte, dann erfährst du, wer an seiner Lage Schuld ist“. Bei der Frage denke ich an Griechenland.

Zum schnelleren Auffinden der Sprüche ist das Buch in Kapitel unterteilt. Eingangs werden die „Dummen Sprüche in drei große Kategorien eingeteilt. Märchen und Dichtung, Basta- und Dünkeldogmen, dies kann der Leser erwarten. Der Autor geht einen Schritt weiter und beschäftigt sich ausführlich mit der Möglichkeit, wie man gegen die jeweiligen Dogmen argumentieren kann.

Wer das Taschenbuch liest, wird zum Denken und Überdenken, vielleicht auch seiner Sprüche angeregt. Das Buch eignet sich nicht als reines Lesebuch, jedoch aus-gezeichnet als Nachschlagewerk. Dem Buch kann nur eine breite Wirkung ge-wünscht werden, damit Politiker, Journalisten und andere Multiplikatoren mit kriti-schen Nachfragen rechnen müssen.

Zum Schluss wird der Leser aufgefordert unter www.widersprechen.net mitzudiskutieren.
Die Widerspruchsparty ist eröffnet.

Taschenbuch, Sachbuch, Politik am:16.02.2015
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.835
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 15.02.2015 | 18:46  
2.835
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 16.02.2015 | 20:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.