Oberhausener GRÜNE: "Wir sind gegen den Autobahnausbau"

Anzeige
Auf ihrer Mitgliederversammlung am 6. September haben sich die Oberhausener GRÜNEN mehrheitlich gegen den Ausbau des Autobahnkreuzes Oberhausen und die Verbreiterung der angrenzenden Fahrspuren bis zu den nachfolgenden Autobahnausfahrten ausgesprochen. Sie nehmen nicht hin, dass Teile des Sterkrader Waldes abgeholzt und wichtige Biotopstrukturen entlang der Autobahn zerstört werden.

Weiterhin unterstützen die GRÜNEN ausdrücklich die Initiativen von Bürger*innen und des Naturschutzes zum Erhalt des Waldes und fordern eine Diskussion über die verschiedenen Varianten der Planung.

Ein anderes Thema behandelte zuvor Thea Jacobs, Sprecherin der GRÜNEN Landesarbeitsgemeinschaft „Frauen“. Sie referierte über das Frauenstatut. 1986 wurde dieses ins Leben gerufen und ist Bestandteil der GRÜNEN Bundessatzung. Wichtige Bestandteile des Statuts sind u.a. die Frauenquote und quotierte Redelisten.
Jacobs wies in der anschließenden Diskussion darauf hin, dass das Frauenstatut bei den Grünen nach wie vor notwendig sei. Die Partei hat zwar im Vergleich mit anderen mit annähernd 40 Prozent den höchsten Frauenanteil, aber dieser ist nach 30 Jahren Frauenstatut noch immer nicht paritätisch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.