STOAG zähltFahrgäste

Anzeige
Archivfoto: Vorholt
Oberhausen. In den Fahrzeugen der STOAG finden im Rahmen der Schwerbehindertenerhebung bis einschließlich 26. März Fahrgastbefragungen statt.
Die Interviewer, die im Auftrag der STOAG tätig sind, halten anonymisiert fest, wie viele Fahrgäste mit einem Schwerbehindertenausweis und wie viele mit einem regulären Fahrschein unterwegs sind. Schwerbehinderte können unter bestimmten Voraussetzungen den Nahverkehr unentgeltlich nutzen.
Die Verkehrsunternehmen erhalten hierfür eine Ausgleichszahlung. Die Höhe der Zahlung hängt davon ab, wie viele schwerbehinderte Menschen den ÖPNV tatsächlich nutzen. Hierzu werden bundesweit viermal jährlich Erhebungen in Bussen und Bahnen durchgeführt.
Weitere Zählungen finden in den Monaten April/Mai, Juli/August und November statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.