NBO gegen Marburg und Birte Thimm

Anzeige
Wiedersehen mit Birte Thimm.

Oberhausen. Es wird wohl für beide Seiten ein ganz besonderes Spiel werden, wenn evo New Basket 92 Oberhausen am Samstag, 1. November, um 19 Uhr in der Willy-Jürissen- Halle auf den BC Pharmaserv Marburg und dabei auch auf seine langjährige Kapitänin Birte Thimm trifft, die vor der Saison nach Hessen wechselte.



Trotz aller Freude über das Wiedersehen geht es dennoch in erster Linie um Punkte und um die Fortsetzung des positiven Trends, der sich bei evo NBO nach dem Pokalsieg bei den Avides Hurricanes und dem Erfolg in der Meisterschaft bei den Rhein-Main Baskets abzeichnet. „Wir haben weiter an unserem Angriffsspiel gearbeitet, um noch bessere Optionen herauszuspielen“, sagt NBO-Headcoach Stefan Mienack. „Auch in der Verteidigung wollen wir die guten Ansätze aus dem letzten Spiel weiterentwickeln.“ Verbesserungspotenzial sieht der Trainer auch noch beim Rebound als Mannschaft und beim Fastbreak. Verzichten muss Mienack auf Helena Dahlem, die mit einer
Bänderdehnung ausfällt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.