Schach: Sterkrade-Nord schafft den Klassenerhalt

Anzeige

Trotz eines von Personalsorgen geprägten Saisonverlaufs konnte die 1. Auswahl der Spvgg. Sterkrade-Nord am Wochenende vorzeitig den Verbleib in der Bezirksliga feiern. Mit einem verdienten 5:3-Sieg gegen Hervest-Dorsten verschafften sich die Nordler den rettenden Abstand zu den Abstiegsplätzen und können nun dem letzten Spiel gegen den Lokalrivalen Schwarz-Weiß Oberhausen gelassen entgegensehen.

Dabei hatte der Mannschaftskampf mit einer schnellen Niederlage an Brett 4 begonnen. Durch eine Unachtsamkeit verlor Dieter Ringeler eine Figur und gab die Partie sofort auf. Die folgenden Remis von Fuchs und Wawrzyniak an den Brettern 1 und 2 festigten zunächst den Vorspung der Gäste aus Dorsten, doch dann kippten vier Siege der Schmachtendorfer in Folge den Mannschaftskampf zum 5:2 und machten damit bereits den Gesamterfolg perfekt. Frank Krabbe, Harald Herrendier, Herbert Bobovnik und Marco Schwinning fuhren die Punkte ein. Vor diesem Hintergrund gab schließlich Manfred Langer seine verwickelte Stellung mit drohendem Qualitätsverlust zum dennoch erfreulichen Endstand von 5:3 verloren.

Der Klassenerhalt setzt ein positives Signal für die Sicherung des Fortbestands des einzigen Sterkrader Schachvereins. Nun gilt es, Nachwuchs zu mobilisieren und die Mannschaft mit Blick auf die kommende Saison zu verstärken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.