Stefan Schuchardt mit starken 400m bei den Deutschen Hallenmeisterschaften

Anzeige
Am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften statt. Mit Stefan Schuchardt war dort auch ein Athlet der DJK SG-Tackenberg vertreten.
Stefan hatte sich für das Wochenende einiges vorgenommen, denn er hatte in gleich 3 Disziplinen die Qualifikations-Normen erfüllt. So standen für ihn am Samstag die 60m und die 200m und am Sonntag die 400m an.
Die Qualifikation über 60m, die aufgrund seines optimierungsbedürftigen Starts sicher nicht zu seinen Stärken zählen, kam für Stefan im Januar recht überraschend, jedoch konnte er eine Woche später seine Zeit sogar noch einmal steigern. Stefan hatte sich allerdings, um seine Achillessehnen zu schonen, die ihm im letzten Jahr Probleme bereitet hatten, darauf verzichtet an seinem Start zu arbeiten.
Dennoch konnte Stefan in Erfurt nach gewohnt behäbigem Start seine Bestzeit noch einmal auf 7,89 Sekunden herunterschrauben, was zu Platz 16 reichte.
Nach einer 7-stündigen Pause stand der 200m-Lauf auf dem Programm. Auch wenn die 400m eigentlich Stefans Parade-Disziplin ist, fühlte er sich auf den 200m sicherer und wollte seine M35-Bestleistung auf unter 25 Sekunden drücken. Er schaffte es allerdings nicht seinen langen Schritt in den engen Kurve der Innenbahn richtig umzusetzen, sodass er mit einer Zeit von 25,33 Sekunden seine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte. Immerhin reichte die Zeit für Platz 8.
Am Sonntag war diese Enttäuschung dann vergessen und Stefan konzentrierte sich voll und ganz auf die 400m. Seine Anspannung war ihm anzusehen. Immerhin sollte er die 400m nun zum ersten Mal seit dem Sommer wieder laufen.
Stefan startete in dem ersten von zwei Zeitendläufen. Er ließ sich in der ersten Runde der 400m nicht von dem hohen Anfangstempo seiner Konkurrenz mitziehen, so lief er den beiden Führenden rund 10m hinterher. Aber auf den letzten 120m setzte er noch einmal nach und konnte die Lücke zu den Führenden schließen und bewies erneut sein Stehvermögen auf der Zielgeraden, wodurch er in seinem Lauf sogar noch als zweiter ins Ziel kam.
Somit verbesserte Stefan seine Bestzeit aus der Freiluft-Saison um mehr als eine halbe Sekunde auf 54,90 Sekunden, was Platz 4 bedeutete.
Für Stefan Schuchardt waren es Alles in Allem erfolgreiche nationale Hallenmeisterschaften und er freut sich nun schon darauf, sich auf die Sommersaison mit der DM in Zittau vorzubereiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.