Vössing mit neuer Bestzeit bei den Deutschen

Anzeige

Oberhausen. Für Annika Vössing führte der Weg am Wochenende ins baden-württembergische Bad Liebenzell, Ort der Deutschen Meisterschaften über zehn Kilometer.

Nach mehreren verletzungsgeplagten Jahren nahm die 22-Jährige erstmals wieder an nationalen Meisterschaften über diese Distanz teil, zugleich wurde sie das erste Mal in der Frauenhauptklasse gewertet. Um eine optimale Wettkampfvorbereitung zu erzielen, reiste sie bereits am Vortag nach Baden- Württemberg. Als Zielvorgabe für das Rennen hatte sie sich selbst eine Zeit in der Nähe ihrer Bestzeit von 35:45 min. vorgenommen. „Realistisch ist es, im Bereich zwischen 36:00 und 36:30 min. zu laufen“, so die Triathletin vor dem Startschuss.
Pünktlich um 12 Uhr wurde das Teilnehmerfeld inmitten des kleinen Kurortes auf den 2,5 Kilometer langen Rundkurs geschickt. Der erste Kilometer lief für Vössing etwas holprig, musste sie sich doch erst einmal durch das große Teilnehmerfeld nach vorne kämpfen. Schnell fand sie jedoch ihren Laufrhythmus und lief von nun an ein sehr gleichmäßiges Rennen. Bei der Fünf-Kilometer-Marke lag sie gut in der Zeit.
Angefeuert von ihren Trainingskollegen aus Essen lief die Medizinstudentin unbeeindruckt von der starken Konkurrenz einen noch schnelleren zweiten Fünf-Kilometer-Abschnitt als den ersten. Nach 35:38 min. überquerte sie in neuer persönlicher Bestzeit die Ziellinie. Für die Oberhausenerin bedeutete dies den 16. Platz im Gesamteinlauf und einen tollen elften Platz in der Frauenhauptklasse. Nach dem Rennen fehlten Vössing fast die Worte: „Es ist wirklich unglaublich, dass ich nach nur drei Monaten Training so eine super Zeit laufen kann. Das überrascht mich selbst am meisten.“

Vorbereitung auf Halbmarathon in Köln


Es geht nun weiter in die Vorbereitung zum Halbmarathon in Köln, wo sie sich mit einer Zeitvorgabe unter 1:17,00 Std. ein hohes Ziel gesetzt hat.
Vorerst stehen für die Athletin jedoch ein paar lockere Trainingstage an, bevor es am Wochenende zum letzten Triathlon der laufenden Saison geht. Am Sonntag wird sie bei den NRW- Meisterschaften über die olympische Distanz von 1000 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren und 10 Kilometer Laufen an den Start gehen. „Die Vorfreude auf meine erste olympische Distanz und auf meine Premiere über die Halbmarathondistanz ist nach dem gelungenen Meisterschaftsrennen nochmal um Einiges gestiegen“, so die Athletin des LAV Oberhausen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.