Fründe & Friends 2015

Anzeige
  Oberhausen: St. Bernardus-Kirche | Am 21. November war es dann auch für die Karnevalsgesellschaft "Echte Fründe Oberhausen" 2009 e.V. soweit. In der Bernardus-Kirche auf der Dorstener Straße begann um 19.11 Uhr deren Sessionsauftakt-Party. Neben dem Stadtprinzen Thomas I. (gestellt von der KG Styrumer Löwen), dem Prinz des Dreigestirn in Lauerstellung Marcel Habendorf (sonst Elferratspräsident der KG Echte Fründe) und dem Stadtkinderprinzenpaar Silvan I. und Chantal II. (gestellt von der KG Grün-Rot Wagaschei) waren schon mal alle Tollitäten des Oberhausener Karnevals zugegen. Erwähnen muss man hier, dass das Stadtkinderprinzenpaar erst zum Nachmittag im Revierpark Vonderort gekürt worden war und dass der Prinz in Lauerstellung, Marcel Habendorf, nur noch bis zum Freitag warten muss. Dann wird aus dem bürgerlichen Marcel Habendorf Tollität im Dreigestirn Marcel I. der KG Dampf drauf. Auch seine "Garde" hatte Marcel mitgebracht. Es waren für diesen Abend die Aktiven des Männerballet der KG Sterkrader Raben, die mit ihrem Tanz nicht nur Spaß verbreiteten, sondern auch ihre tänzerischen Qualitäten darbieten konnten.
Zu Gast waren ebenso an diesem Abend der Präsident des Hauptauschuß Groß Oberhausener Karneval Ludger Decker, sowie die Vize-Präsidentin Heike Veenhues.
In den Farben Rot und Schwarz zeigte sich dann die Prinzengarde von Thomas I. und führte dem Motto entsprechend ihren Tanz auf - also mit viel (Löwen)herz. Fabienne Pilepp mit der Vorführung ihres Solo-Tanzes bestritt dieses mit großer Bravur. Sie ist Mitglied der Großen Osterfelder Karnevalsgesellschaft und auch sie war schon einmal Tollität als Kinder-Prinzessin.
Aus Duisburg marschierte dann die KG Piraten des Südens mit gut 30 Tänzerinnen auf und bot den Gästen Gardetänze der Kleinen- und Mittleren Garde.
Eigengewächse waren dann Anna-Lena und Jannik. Ein Tanzpaar, dass sich erst im letzten Jahr gefunden hatte und mittlerweile durch den bekundeten Applaus der Gäste ihre tänzerischen Stärken bestätigt bekamen. Da kann man nur sagen "Weiter so".
Gleichsam der nächste Programmpunkt. 6 Jahre alt, ihr Name "Emma", ihr allererster öffentlicher Auftritt und kommt aus der KG Eisenheimer Zick Zack. Emma zeigte, dass sie auf dem besten Weg ist, an die "Großen" im Solotanz mal anzuschließen. Auch Stadtprinz Thomas I. empfand dieses so und ließ es sich nach dem Tanz nicht nehmen, Emma mit dem Prinzenorden auszuzeichnen.
Und dann war es soweit für den Showtanz der Garde aus den eigenen Reihen der "Echte Fründe Oberhausen". Professionell präsentierten sie ihre Tänze und Trillerpfeifen und anhaltender Applaus waren der Dank des Publikums an, Debby (Co-Trainerin), Samantha, Ramona, Jessica, Mandy, Assja, Denise, Lauredana, Rebecca und Sabrina-Sara, sowie Trainerin Sarah und Gardeleiterin Elke. Einfach nur "Super".
Musikalische Unterstützung gab es dann durch den Sänger "Der Dirk", der die Gäste und den Stadtprinzen zum Schunkeln brachte und dem DJ Niklas, der mit viel Fingerspitzengefühl, das Publikum mit sehr gut abgestimmter Musik auf die Tanzfläche zog.
Zum Schluss des Programms konnten die Besucher dann noch den Showtanz der Großen Osterfelder KG sehen. Tanz und Artistik ist für die Garde kein Fremdwort und monatelanges Training zahlt sich dann eben aus. Klasse, so zu sehen bei den Fründen. Auch nach dem offiziellen Teil ging es mit Tanz noch weiter bis in die frühen Morgenstunden.
Schon bald ruht der Karneval und die Adventszeit beginnt, jedoch schon am Samstag, den 02. Januar 2016, bieten "Die Fründe" im Ebertbad ihre 3. Große Fründesitzung mit hervorragendem Programm (www.echte-fründe-Oberhausen.de).
Kartenvorverkauf unter 0177 / 40 71 283 Dirk Loege.
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.