Gothaer Orangerie lud ein zu „Kunsthandwerk und Mode“

Anzeige
Nehmen Sie Platz, lesen, sehen und genießen Sie !
Gotha: Orangerie Gotha | .

Dieses Angebot am 17./18. November 2016 im Orangenhaus der Orangerie ließ viel erhoffen. Das Gebäude ist nahezu ideal für die erwartete Vielfalt und Kreativität und Attraktivität!

Die reine Neugierde Trieb mich dorthin, als alles noch im Aufbau war. Interessant, wie viel Arbeit zu sehen und zu erahnen war, bis die einzelnen Stände ansehnlich die Besucher erwarten konnten. (Siehe Fotofolge „VORHER“)

So ist dieser Beitrag auch ein großes Dankeschön an die Aussteller für ihre Mühe und das gezeigte Engagement im Aufbauen / Standhalten / Abbauen. Versucht habe ich in diesem Sinn, möglichst auch alle Stände aufzunehmen. Nur vier wollten nicht dargestellt werden. Dass bei vielen Exponaten das nahe Aufnehmen nicht gewünscht war, ist völlig verständlich, um die eigenen Kreationen nicht in ihren Ideen zu „verschleudern“.

Natürlich war ich am Abend erneut im Orangeriehaus, um die nächtliche Stimmung aufnehmen und vor allem das Quartett des „Handglockenchores“ zu erleben. Beides waren wunderbare Erlebnisse in sich und ließen die Ausstellung schon am ersten Tag zu einem Haupttreffer werden. (Siehe Fotofolge „ABEND“)

( ca. 06 Min )


Schließlich war ich ein drittes Mal zur Ausstellung gekommen, um den Tageseindruck und die Show Modeperformence mit Mode von „Verwebtes“ miterleben zu können!
Und diese Modenschau war eine ganz spezielle, da sie eine Präsentation durch Schauspieler des 2Art der Stadt“ in einem Pantomimenspiel war. (Keine Größen und andere Angaben – nur sehen und in alltäglicher Bewegung erlebend.)

( ca. 06 Min )


Danach schaute ich mir in Ruhe die einzelnen Aussteller an und genoß die Atmosphäre. Manche waren am Vorabend wirkungsvoller als am Tag. Aber die meisten waren im Tageslicht am ausdrucksvollsten. Hinzu kam die günstige Zeit, da gerade in der Kaffeezeit etwas weniger Besucher da waren.

Insgesamt ein voller Erfolg – meines Erachtens – für Aussteller aber natürlich für die kauffreudigen wie auch die „nur“ ansehen wollenden Besucher!
DANKE ! – schließlich auch den Mitgliedern des Verein der Gothaer Orangerie-Freunde, welche mit ihren Bemühungen in organisatorischer Hinsicht wie auch mit dem Café – leckerstem Kuchen und all den anderen Köstlichkeiten – für die Komlettierung des Wohlseins sogten.


_______________________________________________________________________
Siehe auch den ergänzenden Beitrag:
„Kunsthandwerk und Mode“: Modeperformance mit Mode von „Verwebtes“
_______________________________________________________________________
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.