Bürgerbegehren

Anzeige
Sprockhövel: Bolzplatz |

Die Bürgerinitiative “miteinander-in-sprockhövel“ informiert.

Die Bürgerinitiative miteinander-in-sprockhövel (Zusammenschluss der Initiative zum Erhalt des Bolzplatzes am Waldweg und Bürgerinitiative Gedulderweg in Niedersprockhövel) haben gemeinsam gemäß der nordrhein-westfälischen Gemeindeordnung von dem demokratischen Verfahren eines Bürgerbegehrens und Bürgerentscheids Gebrauch gemacht. Dieses Verfahren ist zweistufig und wurde formell mit einem Einschreiben an den Bürgermeister eingeleitet. Ziel ist es, den bestehenden Ratsbeschluss zur dauerhaften Unterbringung von Flüchtlingen zurückzunehmen und den Rat zur Ausarbeitung eines tragbaren Konzeptes für alle Bürger zu bewegen.

Die Initiative ist der Meinung, dass diese Ratsentscheidung unter dem Druck der noch nicht absehbaren Flüchtlingszuweisungen entstanden ist. Unserer Auffassung nach wurde in Panik auf die sich täglich ändernden Zahlen der Zuweisungen reagiert und die erstbesten bzw. nach Angabe der Verwaltung noch einzigen verfügbaren städtischen Grundstücke für die Bebauung festgelegt. Ohne zu hinterfragen, ob an diesen Standorten (Gedulderweg - hinter der Kita), die für Flüchtlinge notwendige Infrastruktur für eine langfristige Unterbringung vorhanden sind oder ein in seiner sozialen Struktur gewachsener Bereich (Waldweg / Bolzplatz) völlig zerstört wird.

Wir wollen, dass alle Menschen sich in Sprockhövel wohlfühlen. Hierzu muss ein Konzept der Unterbringung erstellt werden, in dem Einheimische und Flüchtlinge MITEINANDER leben können. Es reicht nicht, unüberlegt und im „Hauruckverfahren“ feste Wohnbauten auf städtischen Grundstücken zu errichten, die nur einer geringen Zahl von Flüchtlingen Wohnraum bieten.

Um den städtischen Haushalt zu entlasten, sollten außerdem und vorrangig Investoren gesucht werden, die bereit sind, Objekte zu finanzieren und an die Stadt für die Unterbringung von Flüchtlingen zu vermieten. Unsere Initiative hat bereits solche Projekte, z.B. Hattinger Straße, auf den Weg gebracht.

Ab sofort wird die Initiative mit der Sammlung von Unterschriften beginnen. Es werden Teams der Bürgerinitiative von Haus zu Haus gehen. Ferner haben Sie die Möglichkeit auf Infoständen Ihre Stimme abzugeben. Die Zeiten und Standorte der Infostände werden noch über die Tagespresse und www.miteinander-in-sprockhoevel.de kurzfristig bekannt geben.

Bitte geben Sie uns Ihre Unterschrift für das Bürgerbegehren!


Informationen auf www.miteinander-in-sprockhoevel.de
und Kontakt über: info@miteinander-in-sprockhoevel.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.