Marl: Chemiepark Marl

1 Bild

Bischöfe aus dem Bistum Münster zu Gast am Standort Chemiepark Marl von Evonik

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 15.12.2014

„Für mich ist der Chemiepark Marl der größte Arbeitgeber, den ich während meiner Amtszeit im Bistum Münster bislang besucht habe“, so Bischof Dr. Genn zu Beginn seines Besuchs. Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Evonik Industries AG, stellte die Entwicklung von Evonik zum Spezialchemieunternehmen vor. Standortleiter Prof. Walter Tötsch gab anschließend einen Überblick über den Chemiepark, den größten...

3 Bilder

„Marler Lösung" für die Fernwärmeversorgung von RWE und Evonik

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 08.12.2014

Die RWE Energiedienstleistungen GmbH (RWE ED) will die Wärme für ihre Marler Fernwärmeversorgungsgebiete künftig aus dem von der Evonik Industries AG betriebenen Dampfverbundnetz des Chemieparks Marl beziehen. Die von RWE und Evonik angestrebte „Marler Lösung" für die Wärmelieferung wurde jetzt mit der gemeinsamen Unterzeichnung eines Wärmebereitstellungsvertrags weiter konkretisiert. Nutzenergie vor Ort und...

1 Bild

Stadtwerke Herten bilden im Verbund mit Evonik im Chemiepark Marl aus

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 02.12.2014

Elektroniker, Fachangestellte für Bäderbetriebe, Anlagenmechaniker – das sind nur einige der Berufe, in denen die Hertener Stadtwerke ausbilden. Die beiden Auszubildenden Patrick Nellißen und Nicolai Schwärzel werden Elektroniker für Automatisierungstechnik. Das Besondere: Sie absolvieren ihre Ausbildung im Rahmen des Verbunds zwischen den Hertener Stadtwerken und Evonik. Seit September 2012 wechseln die beiden Hertener...

3 Bilder

Marl: Wirtschaftlichen Eckdaten von Evonik

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 31.10.2014

In einem zunehmend schwierigen konjunkturellen Umfeld hat sich Evonik gut behauptet. Unser operatives Ergebnis verzeichnete im Jahresverlauf eine spürbare Aufwärtsentwicklung und lag im 3. Quartal nur noch leicht unter Vorjahr. Unsere Produkte waren trotz Abschwächung des globalen Wachstums gut nachgefragt", sagte Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG, anlässlich der Vorstellung der wirtschaftlichen...

3 Bilder

Fernwärmeversorgung in Marl in Zukunft aus dem EVONIK Chemiepark Marl?

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 21.09.2014

RWE hat Verhandlungen mit der EVONIK zur Lieferung von Fernwärme aus dem Chemiepark Marl aufgenommen. Die RWE hat bisher die Fernwärme aus dem Kraftwerk GE Scholven bezogen. Eine Umstellung auf EVONIK ist technisch möglich. Die RWE möchte eine Planungssicherheit haben. Die Gültigkeit des bestehenden Gestattungsvertrages mit der Stadt Marl soll über das Jahr 2017 hinaus verlängert werden. Die dauerhafte...

4 Bilder

Evonik Chemiepark Marl, am 20. September Blick hinter den Werkszaun

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 19.09.2014

„Komm zur Ruhr“ hat Herbert Grönemeyer vor kurzem gesungen, als er das Revier mit seinen schillernden Facetten musikalisch beschrieb. Nun – Gesang steht nicht auf dem Programm, aber bunt wird‘s schon, wenn sich Anwohner und Mitarbeiter des Chemieparks am 20. September auf eine Entdeckungstour durch eine Welt voller Möglichkeiten begeben. Am bundesweiten Tag der offenen Tür in der chemischen Industrie bieten die Gesellschaften...

1 Bild

Evonik investiert im Chemiepark Marl

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 02.09.2014

Evonik investiert ca. zwei Milliarden Euro in Deutschland. Der Chemiepark, mit ca. 7.000 Beschäftigen weltweit der größte Evonik-Standort, profitiert von den Investitionen. Rund zwei Milliarden Euro des umfangreichen Investitions-programms, das Evonik als Teil seiner Wachstumsstrategie von 2012 bis 2016 aufgelegt hat, fließen nach Deutschland - und nach Marl. Wie Evonik mitteilt, nimmt das Unternehmen im Chemiepark Marl...

3 Bilder

Am 20. September Tag der offenen Tür im Chemiepark Marl

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 20.08.2014

Entdeckungstour für Groß und Klein: Am 20. September lädt der Chemiepark Marl von 10 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür. Besucher können an diesem Tag hinter die Kulissen der Ausbildung und Betriebe blicken und erfahren, welch vielfältige Arbeitsplätze und berufliche Perspektiven die chemische Industrie bietet. Denn der Schwerpunkt des abwechslungsreichen Programms liegt in diesem Jahr auf den Menschen im Chemiepark und...

2 Bilder

Der Stadtgeschichte Marls auf der Spur

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 18.08.2014

Auch nach den Sommerferien lädt das Stadtinformationsbüro i-Punkt wieder zu spannenden Erkundungstouren durch Marl ein: Am 30. August geht's zu Fuß auf „Spurensuche in Hüls" und mit dem Bus auf „Architekt(o)ur". Interessierte können sich ab sofort anmelden. Der Rundgang „Das alte Marl" am 23. August fällt ersatzlos aus. Rundgang "Spurensuche in Hüls" vorverlegt Die „Spurensuche in Hüls" ist um eine Woche vorverlegt worden...

2 Bilder

Evonik Industries hat die Kapazität seiner Polyamid-12-Produktion im Chemiepark Marl um 5.000 Tonnen ausgebaut

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 30.06.2014

Evonik Industries hat die Kapazität seiner Polyamid-12-Produktion im Chemiepark Marl um 5.000 Tonnen ausgebaut und damit die Liefersicherheit des Konstruktionswerkstoffs VESTAMID® erhöht. Daneben haben Vorbereitungen zur Steigerung der Produktion von VESTOSINT® Polyamid-Pulver begonnen. Für den weiteren Ausbau der Produktion hat Evonik ein verbessertes konventionelles Verfahren zur Herstellung von Polyamid 12 fertig...

2 Bilder

"Sonst kümmert sich in Marl doch keiner um die Umwelt"

Diana Hubert
Diana Hubert aus Marl | am 20.05.2014

DH:"Herr Sandkühler, sie sind Bürgermeisterkandidat von BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Marl und stellen diese provokante These auf, kümmert sich wirklich keiner ? Sandkühler:"Klar, nach außen hin reden alle Parteien und Wahlvereine davon, aber keiner will Taten folgen lassen. Wir sind die einzigen, die dafür sorgen wollen, dass die wertvollen Naturschutzgebiete rund um Marl nicht weiter unter dem Flächenfraß leiden müssen. Was der...

1 Bild

Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe (KBD-WL) kommt am Samstag (17.5.) nach Marl

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 14.05.2014

Die BUNA Werke waren Bomberziele im 2. Weltkrieg. Auch mehr als 60 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges werden noch in großem Umfang Kampfmittel aus den Weltkrieg gefunden. Der Schutz der Bevölkerung vor den von Kampfmitteln ausgehenden Gefahren obliegt den örtlichen Ordnungsbehörden, also der Stadt Marl. Der Kampfmittelräumdienst wird am Samstag (17.5.) ab dem frühen Morgen das Gelände am Badeweiher beim Chemiepark...

4 Bilder

Blindgänger-Verdacht im Bereich des Badeweihers am Chemiepark Marl

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 12.05.2014

Zur Vorbereitung des Sporthallen-Neubaus von Evonik wird der Kampfmittelräumdienst am Samstag (17.5.) ab dem frühen Morgen das Gelände am Badeweiher untersuchen. Sollte ein Blindgänger gefunden werden, der entschärft werden muss, dürfen sich in einem Sicherheitsbereich von rund 500 Metern keine Personen aufhalten. Hauptbetroffene wären neben den Mitarbeitern des Chemieparks Marl die Bewohner der Blumensiedlung. Sie müssten...

1 Bild

Die lange Nacht der Industriekultur in Marl am 28. Juni

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 13.03.2014

Der Chemiepark Marl ist der einzige aktive Ankerpunkt der Route der Industriekultur und auch in 2014 wieder Spielort der ExtraSchicht. Am 28. Juni begeben sich wieder mehr als 200.000 Besucher auf Entdeckungstour durch die Metropole Ruhr. In 20 Städten feiert die Region ihre 14. ExtraSchicht. Der Chemiepark Marl ist dabei einer von insgesamt 50 Spielorten. Der Chemiepark Marl ist der einzige aktive Ankerpunkt der Route der...

3 Bilder

Verlauf im Gelände der Pipeline zwischen der Ruhr Oel GmbH in Gelsenkirchen-Scholven und dem Chemiepark Marl wird markiert

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 21.02.2014

Für die Verlegung einer Rohrfernleitung zwischen der Ruhr Oel GmbH in Gelsenkirchen-Scholven und dem Chemiepark Marl müssen bis Ende Februar einzelne Gehölze gerodet werden. Die Evonik Industries AG hat von der Bezirksregierung die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb der Pipeline für den Transport von C4-Isobutangemischen erhalten. Die sogenannten C4-Verbindungen fallen in der Scholvener Raffinerie bei der...

1 Bild

Chemiepark Marl: Drei Mitarbeiter verletzt

Lokalkompass Marl
Lokalkompass Marl aus Marl | am 12.02.2014

Drei Mitarbeiter im Chemiepark Marl sind am Mittwoch verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache kam es am Mittwoch gegen 14 Uhr in einer Anlage des Chemieparks Marl zu einem kurzzeitigen Austritt von 55 Grad heißer Schmelze aus einem Transportbehälter. Drei Mitarbeiter erlitten Verletzungen. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch den Werkärztlichen Dienst ins Krankenhaus gefahren, heißt es im Bericht von...

2 Bilder

Errichtung einer Rohrfernleitungsanlage zwischen dem Chemiepark Marl und der Ruhr Oel GmbH Gelsenkirchen-Scholven

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld aus Marl | am 08.02.2014

Die Evonik Industries AG hat die Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Doppel-Rohrfernleitungsanlage zwischen dem Chemiepark Marl und der Ruhr Oel GmbH in Gelsenkirchen-Scholven erhalten. Die Anlage dient dem Transport von C4-Kohlenwasserstoffverbindungen, die am Raffineriestandort Scholven anfallen und zum Chemiepark Marl transportiert werden, um hier u. a. in der Kunststoffproduktion eingesetzt zu werden ....

1 Bild

Chemiepark Marl: Zwei Verletzte bei Ammoniak-Austritt

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach aus Marl | am 11.09.2013

Bei Demontagearbeiten eines Sicherheitsventils an einer Anlage kam es im Chemiepark Marl am Mittwoch gegen 14 Uhr zu einem Austritt von einer geringen Restmenge Ammoniak. Dabei wurden zwei Mitarbeiter von Fremdfirmen verletzt. Die Ursache ist noch nicht bekannt. Während der eine Montagearbeiter durch den Werkärztlichen Dienst behandelt werden und anschließend seine Arbeit wieder aufnehmen konnte, wurde sein Kollege ins...

1 Bild

ExtraSchicht: Chemiepark zum Anfassen 2

Mariusch Pyka
Mariusch Pyka aus Marl | am 27.06.2013

Marl: Chemiepark | Einmal im Jahr gibt‘s den Chemiepark förmlich zum Anfassen. Denn zur ExtraSchicht am 6. Juli öffnet der Standort Marl mit seinem 6,5 Quadratkilometer großen Areal die Tore für die Öffentlichkeit. Er ist nach wie vor der einzige aktive Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur. Das Informations-Centrum am Lipper Weg bietet nicht nur in dieser „Nacht der Industriekultur“ auf zwei Etagen ein multimediales Erlebnis. Im...

97 Bilder

Laufen für die Ritter vom Loe zum Loe

Mariusch Pyka
Mariusch Pyka aus Marl | am 29.05.2013

Laufen ist nicht nur gesund und hält fit, es macht manchmal auch Menschen glücklich, die selbst die Füße still halten. Wie diesmal die Pfadfinder vom Stamm Ritter vom Loe zum Loe. Möglich machen es die Vertrauensleute der IG BCE und des Bergwerks Auguste Victoria, die einmal mehr zum Benefizlauf „Standort in Bewegung“ aufgerufen haben. Standort in Bewegung Mehr als 500 trabende Gutmenschen aus dem Chemiepark...

3 Bilder

Löwenherz fiebert vor der großen Bühne

Peter Gesser
Peter Gesser aus Marl | am 26.05.2013

Marl: Chemiepark Marl | Genau eine Woche vor dem Sommerrock-Festival erwartet die sieben Musiker der Lions Band Löwenherz die bisher größte Herausforderung Ihres Bühnenlebens. Am 13. Juli werden die Löwen erstmals die Atmosphäre eines Stadionrockkonzertes erleben...und... dabei stehen sie tatsächlich selbst auf der Bühne. Die Band wurde eingeladen, zur 75-Jahr-Feier des Chemieparks Marl den Opener im Musikprogramm auf dem großen Parkplatz vor dem...

24 Bilder

Biker-Saisonende 3

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach aus Marl | am 23.10.2012

Zum Saisonabschluss haben Mitglieder und Gäste des Bikerstammtischs Décapsuleur im Chemiepark Marl es mal so richtig krachen lassen: Nach einer Sternfahrt und dem Bikergottesdienst in der Erlöserkirche ging's schnurstracks abends zu Party XXL ins Stammlokal Zur Kastanie. Hier wurde dann locker abgerockt. In der "Kastanie" an der Goethestraße 62 wird, wenn die Saison im Frühjahr wieder losgeht, an jedem ersten Freitag im...

1 Bild

Chemiepark-Unfall: Materialversagen könnte Ursache sein

Thorsten Seiffert
Thorsten Seiffert aus Herten | am 04.04.2012

Die Staatsanwaltschaft Essen und eine Ermittlungskommission der Polizei Recklinghausen ermitteln derzeit, was die Ursache des schrecklichen Unfalls im Chemiepark Marl gewesen ist. Bei dem Unglück wurden ein 45-Jähriger und ein 31-Jähriger, beide aus Herten, tödlich verletzt. Erste vorläufige Ergebnisse schließen nun ein Fremdverschulden von Außerhalb aus. Auch die verstorbenen Mitarbeiter trifft keine Schuld. Dagegen wird...

1 Bild

Flossbachs Querpass: Fußball nur Nebensache

Lokalkompass Marl
Lokalkompass Marl aus Marl | am 04.04.2012

Das Fußball etwas Nebensächliches ist, wurde uns am Sonntag beziehungsweise Samstag wieder einmal bewusst. Tatsächlich gab es nur ein Thema in unserer Kabine, und ich denke, es wird in allen Räumen rund um den Marler Fußball so gewesen sein. Die Explosion im Chemiepark Marl mit den tragischen Vorfällen. Ein Unglück in der Nähe seiner liebsten Sportstätte und dann seiner Lieblingssache nachgehen, fällt äußerst schwer. Die...

8 Bilder

Chemiepark-Tragödie fordert zweites Opfer: Schwerverletzter Hertener gestorben

Mariusch Pyka
Mariusch Pyka aus Marl | am 02.04.2012

Das tragische Unglück im Chemiepark Marl kostete jetzt ein zweites Leben. Der 31-jährige Hertener, der am Samstagmittag kurz nach der Explosion mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik für Verbrennungen geflogen wurde, erlag am heutigen Montag, 2. April, seinen schweren Verletzungen. Das erklärten gemeinsam die Essener Staatsanwaltschaft und die Polizei Recklinghausen, die eine Obduktion des Opfers für den...