Riesige Nachfrage beim Projekt "JuleA" (Jung lehrt Alt)

Anzeige
Zahlreiche Schülerlehrer wurden jetzt mit der NRW-Ehrenamtskarte für ihr Engagement im Rahmen des Projekts „JuleA“ ausgezeichnet.

Ob Handy, PC oder Situations-Englisch: Mehr als 100 Teilnehmer gibt es bereits beim zweiten Kursblock von JuleA (Jung lehrt Alt) an der Realschule Sundern. Am Donnerstag wurden zahlreiche Schülerlehrer für ihr Engagement mit dem NRW-Ehrenamtszertifikat ausgezeichnet.

„Das ist eine wichtige Unterlage für Eure Bewerbungsmappe“, erklärte Schulleiterin Annette Tebbe-Lemmer in der Aula der Realschule. Denn bei gleicher Qualifizierung kann die soziale Kompetenz des Bewerbers ausschlaggebend sein. Und die beweisen die Schülerlehrer im Rahmen des Projekts „JuleA“: Sie unterrichten Senioren in den Bereichen Handy, Computer und Englisch.
Tebbe-Lemmer dankte den Schülern für ihren Einsatz, ihre Ausdauer und Geduld. „Ich war erst skeptisch, was das Projekt eigentlich bewirken soll“, gibt sie zu. Doch der Erfolg spricht für sich. „Die Nachfrage ist ungeheuer groß, und beide Seiten haben etwas davon.“

7 Standorte mit mehr als 1.200 Beteiligten

Mit dem NRW-EhrenamtsZertifikat wird der Einsatz gewürdigt. „Diese Form der Anerkennung ist auch nötig, um das Projekt weiter voranzubringen“, erklärte Projektleiter Wolfgang Rochna. „Inzwischen gibt es sieben Standorte mit mehr als 1.200 Beteiligten.“ .Das sei ohne Partner nicht möglich. „JuleA“ wird u.a. in den Realschulen in Arnsberg, Neheim und Hüsten angeboten. Unterstützt wird das Projekt von den örtlichen Sparkassen. „Sie übernehmen sämtliche Lehrmittelkosten, die im Rahmen des Projekts entstehen“, so Rochna. Bei der Feierstunde wurde ein Scheck in Höhe von 500 Euro übergeben. Der projektgebundene Förderbeitrag ermöglicht es, die JuleA-Kurse kostenlos durchzuführen. Für Blerina Elshani gab es außerdem noch ein Präsent, denn sie ist die 100. Teilnehmerin in Sundern.
Rochna dankte den Schülerlehrern für ihr freiwilliges und ehrenamtliches Engagement und den Seniorschülern, dass sie keine Angst haben, Wissenslücken darzulegen. Auch die Senioren sind von dem Projekt begeistert: „Wir werden es auf jeden Fall weiter empfehlen“, so die einhellige Aussage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.