Ahnenforscher Stammtisch Unna hilft bei Ahnentafel

Anzeige
Elmar Wichterich präsentiert seine 7-Meter-Ahnentafel
Unna: Landhaus Massener Heide | Gemeinsames Forschen, Fachsimpeln und Helfen, stand im Mittelpunkt des Treffens des Ahnenforscher Stammtisches Unna am Donnerstag im Landhaus Massener Heide in Unna-Massen.

„Im Kreis von Gleichgesinnten macht die Suche nach den eigenen familiengeschichtlichen Wurzeln viel mehr Spaß!“, sagt Georg Palmüller, der den Stammtisch seit 15 Jahren leitet. Seine Ehefrau Nancy Myers hat sich auf Auswandererforschung spezialisiert und hilft Interessierten, den Lebensweg nach Amerika ausgewanderten Verwandten zu finden. „Am Stammtisch-Abend können wir gemeinsam auch nach noch lebenden Nachkommen in Übersee forschen“, sagt die sympathische US-Amerikanerin. Oftmals war die Freude auf beiden Seiten groß und Cousins und Cousinen aus Deutschland und Amerika konnten sich bei gegenseitigen Besuchen in die Arme schließen!

Während Nancy Myers recherchiert, wird Elmar Wichterich zu Hilfe gerufen. Der Holzwickeder hat sich zum viel gefragten Experten für das Computerprogramm „Stammbaumdrucker“ entwickelt und hilft einer Ahnenforscher-Kollegin mit Rat und Tat dabei, eine Ahnentafel am Computer für einen Druck im Riesenformat vorzubereiten. Immer, wenn Elmar seine über sieben Meter lange Ahnentafel mitbringt, kommen die Anwesenden ins Staunen. „Wenn man genügend Vorfahren gefunden hat, kann das jeder!“, meint er. „Mit der Software gelingt das leicht!“

Ein Teilnehmer aus Erwitte hat alte Familienfotos mitgebracht und nutzt dazu den Spezialscanner des Stammtisches. Ein Knopfdruck und Sekunden später erscheinen die Bilder auf dem Bildschirm des Laptops. „Der Stammtisch-Abend hat mir richtig Spaß gemacht!“, sagt er und freut sich über diesen kostenlosen Scandienst. Hinter ihm wartet schon der nächste mit einem dicken alten Adressbuch. „Der Spezialscanner speichert die Buchseiten in durchsuchbare PDF-Dateien“, erklärt Georg Palmüller. „Dann kann man die Datei am PC nach Familiennamen durchsuchen“.

Der Ahnenforscher Stammtisch Unna hat viele Freunde, die dem Stammtisch-Geschehen über Homepage, Facebook und Twitter folgen. Viele wohnen zu weit weg, um zum Stammtisch-Treffen nach Unna-Massen kommen zu können. Sogar in den USA. „Wir sind auch Mitglied einer deutsch-amerikanischen Genealogie-Partnerschaft und unterstützen uns gegenseitig!“, erklärt Palmüller und freut sich sehr, dass zwei Facebook-Freunde zum Treffen erschienen sind. „Es ist immer schön, Facebook-Freunde des Ahnenforscher Stammtisches Unna mal persönlich kennenlernen zu können."

Der Ahnenforscher Stammtisch Unna trifft sich an jedem ersten Donnerstag im Monat um 18.00 Uhr im Landhaus Massener Heide in Unna-Massen. Jeder Interessent - ob Einsteiger oder Fortgeschrittener - ist herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. „Der Stammtisch ist kein Verein. Bei uns gibt es keine Mitgliedschaft oder Verpflichtung für die Teilnehmer!“, erklärt Nancy Myers.

Näheres erfährt man auf der Webseite des Ahnenforscher Stammtisches Unna unter: www.ahnenforscherstammtisch.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.