D.J. BoBo begeisterte 175 000 Fans mit seiner Tour MYSTORIAL

Anzeige
  Seit Jahren, vor jedem Auftritt, bei seinen Shows, versammeln sich D. J. BoBo und seine Crew zu einem Kreis für ihren Ritual. Sie wünschen sich gutes Gelingen und toi, toi, toi für ihre Show.




Der gebürtige Schweizer Rene Baumann alias D. J. BoBo und auch bekannt King of dancefloor begeisterte 175 000 Fans mit seiner Tour MYSTORIAL. Von Arena-Halle zu Arena-Halle fuhr der Tour-Bus von Ende April bis 4. Juni 2017. Zwanzig Städte trat er in den letzten Wochen in Deutschland auf.



Die letzten zwei Shows rockte D. J. BoBo in seinem Heimatland derSchweiz. Mit seiner Show-Einlagen nahm er das Publikum in seine Reise mit. Ob Vergangenheit oder Zukunft, die Zeitmaschine rollte von einer Epoche zur Anderen.



Die Show: Der Song MYSTORIAL klang aus den Boxen, die Halle verdunkelte sich und plötzlich stand D. J. BoBo mitten auf der Bühne. Das Publikum staunte nicht schlecht und fragten sich, wie hat er das gemacht. In der heutigen Zeit ist alles möglich. D. J. BoBo wurde unter der Bühne mit einem Lift nach oben befördert.




Die Fahnen-Schwenker setzten zum Song ein und die Bühne war mit vielen Licht-Effekten bestrahlt worden. Viele seiner Songs aus dem aktuellen Album D. J. BoBo...25 Jahre Greatest Hits und dem Album MYSTORIAL wurden vorgestellt.




Plötzlich rollte die Zeitmaschine und das Publikum wurde mit D. J. BoBo in das Jahr 1884 Paris befördert. Aneta Sablik bekannt aus DSDS und Tänzerinnen mit bekannten Songs zeigten ihr Können. D. J. BoBo liebt seit seiner Kindheit die Musik und spielte auch mehrere Instrumente. Bei der Show hat er ein Highlight präsentiert, wo das Publikum aus dem Staunen nicht heraus kam. Er spielte PIANO und plötzlich ging er mit dem Piano in die Höhe. Oben angelangt drehte er sich mit dem Piano einmal um die eigene Achse und wieder zurück. Das Publikum klatschte und fragten sich, wie hat er das gemacht, ohne runter zu fallen? Er konnte sich an dem Stuhl vom Piano befestigen und das Piano war auf einem Balken aus Stahl befestigt.




Die nächste Epoche warÄgypten wo die Zeitmaschine wieder rollte. Ägypten das Land der Pharaonen. Eine riesige Skulptur kam in Vorschein und ägyptische Tänzerinnen und Tänzer tanzten zu seinen Songs. Jesse Ritch auch bekannt aus DSDS sang mehrere Songs mit ihm.



D. J. BoBo ließ es auch nicht nehmen, das er eine Person aus dem Publikum nahm, mit der Frage: Wer hatte das Ticket geschenkt bekommen? Haben sich sehr viele gemeldet. Und das Publikum hatte einen riesigen Spaß dabei.




Mit dem Song Chihuahua ging die Show weiter. Nach der Steinzeit, wo D. J. BoBo und das Publikum mit fuhr, traten die Greenbeats mit ihren Trommeln auf. Mit ihren Elan am trommeln, brachten sie auch das Publikum in Party-Laune.


D. J. BoBo ließ es auch nicht nehmen, mit dem ganzen Publikum, eine choreographische Tanz-Einlage auf die Schnelle ein zu studieren und alle machte mit. Das Publikum hatten so viel Spaß daran und wollten gar nicht mehr auf hören.




Ein krönendes Highlight kam, als D. J. BoBo mitten im Zuschauer-Bereich auf einem Bordes stand. Er wollte mit dem Publikum beginnend eine La-Ola-Welle starten. Alle machten mit und hatten ihren Spaß dabei. Plötzlich sagte D. J. BoBo: STOP und alle hörten auf ihn und es wurde sich nicht mehr bewegt. Als nächstes Highlight, sollten sie alle ihre Lampen am Handy ein schalten und mit ihm die Welle wieder starten. Die Halle wurde verdunkelt nur ein blauer Spot richtete sich auf D. J. BoBo. Die Welle rollte in Zeitlupe und immer schneller. Bis es auf der Bühne der Song klang: Somebody dance with me. Mit diesem Song kam sein großer Durchbruch in die Musikwelt und war mehrere Wochen in den Charts auf Platz 1.




Die 90`Jahren sind immer noch sehr beliebt und der absolute Renner im Augenblick. In vielen Diskotheken werden die Songs des öfteren abgespielt und darauf getanzt.




D. J. BoBo hatte zwei ein halb Jahre für die Planung gebraucht, um eine atemberaubende Show zu präsentieren. Zum 25 jähriges Bühnenjubiläum sollte es viele Highlights geben. Und mit dieser Show Mystorial hatte er alle Erwartungen für seine Fans erfüllt.




Am 3.- 4. Juni 2017 war Heimspiel angesagt. Das war für D. J. BoBo etwas ganz Besonderes. In den ausverkauften Hallen BERN und ZÜRICH rockte er nochmals die Bühne mit seiner gigantische Show Mystorial.



In Zürich kam noch hin zu, das der Tanz-Choreograph Curtis Burger, sein langjähriger Freund von D. J. BoBo, den letzten Auftritt auf seiner Tour hatte. Für viele war es so Emotional und die Kinder der Tanzgruppe dance factory4you von Curtis, überreichten ihn weiße Rosen. D. J. BoBo und Curtis hatten es schwer gehabt, die Tränen zurück zu halten. Selbst beim Publikum kamen vereinzelt die Tränen. Viele Fans sagten auch: CURTIS, wir werden Dich vermissen auf der Bühne bei der nächsten Tour 2019. Aber eins wissen die Fans, Curtis Burger wird D. J. BoBo stets bei seiner nächsten Tour 2019 weiterhin unterstützen hinter der Kulisse.




In den letzten Jahren hatte der Aargauer D. J. BoBo über 15 Millionen Album verkauft und viele Auszeichnungen bekommen. Viele Fans fragten ihn schon, wann er aufhört? Er äußerte sich: Werde so lange machen, wie es mein Körper will und habe noch lange nicht genug.



D. J. BoBo ist und wird immer ein Phänomen bleiben. Seit 25 Jahren steht er im Rampenlicht und begeistert seine Fans mit seinen gigantischen Shows immer auf`s Neue. Er sorgte immer für volle Arena-Hallen, wo es auch Jahre gab, das er zusätzlich Zusatzkonzerte gegeben hatte.



2019 geht seine Tour wieder los und Tickets sind unter www.eventim.de und in der Schweiz unter www.ticketcorner.ch ab sofort erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.