Internationale Wochen gegen Rassismus

Anzeige
Auch für Ammar Abukhater und Bernadette Becker aus dem Büro des Landrats kommt Rassismus nicht in die Tüte. Foto: PR
Das Motto der zurzeit laufenden Internationalen Wochen gegen Rassismus lautet „100 Prozent Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus. Wie in jedem Jahr ruft der Interkulturelle Rat in Deutschland gemeinsam mit zahlreichen bundesweiten Organisationen und Einrichtungen dazu auf, sich an den Internationalen Wochen gegen Rassismus zu beteiligen und Zeichen zu setzen. Auch im Kreis Mettmann engagieren sich in jedem Jahr Schulen, Sportvereine und weitere Initiativen in Kooperation mit dem Kreisintegrationszentrum Mettmann an den Aktionswochen.
Zum ersten Mal beteiligt sich das Kreisintegrationszentrum in diesem Jahr in Mettmann und Velbert mit einer eigenen Aktion an den Internationalen Wochen. Brötchentüten mit dem Aufdruck "RASSISMUS – Das kommt mir NICHT in die Tüte" sollen die Bürger für das Thema Rassismus und Rechtsextremismus sensibilisieren. Unterstützt wird die Aktion von den Mettmanner Bäckereien Karl GmbH, Schüren, Sondermann Brot, Brötchen Eck, den Metzgereien Kluke und Örding, der SB Tankstelle Papadelli sowie der Velberter Bäckerei Bär. Mehr Informationen über die Internationalen Wochen gegen Rassismus gibt es unter www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de. Darüber hinaus ist das Kreisintegrationszentrum auf vielen weiteren Feldern aktiv, zum Beispiel beim bundesweiten Projekt "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage". Das Projekt unterstützt Schulen bei ihrem politischen Bildungsauftrag durch effektive und nachhaltige Präventionsarbeit und stärkt Kinder und Jugendliche, sich für eine demokratische Gesellschaft, für Menschenrechte und für ein solidarisches Miteinander einzusetzen. Das Kreisintegrationszentrum begleitet Schulen im Kreis Mettmann, die sich als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zertifizieren lassen möchten oder bereits zertifiziert sind. Weitere Infos gibt es unter www.schule-ohne-rassismus.org. Außerdem bietet das Kreisintegrationszentrum im Rahmen einer Veranstaltungsreihe für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe unter anderem Argumentationstrainings gegen rechte Parolen an (nächster Termin im Herbst). Näheres hierzu und weitere Informationsveranstaltungen zu vielen anderen interessanten Themen finden sich auf der Homepage des Kreisintegrationszentrums www.integration-me.de.

Last but not least ist das Kreisintegrationszentrum aktuell dabei, im Auftrag des Kreistages ein Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus für den Kreis Mettmann zu erstellen und sich damit an einem vom Land NRW geförderten zweijährigen Projekt zu beteiligen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
1.703
Ilona Silipo aus Velbert | 27.03.2017 | 16:57  
1.703
Ilona Silipo aus Velbert | 27.03.2017 | 17:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.