Lehrreiches Wandern mit Heinz Schemken

Anzeige
Heinz Schemken (rechts), Förster Peter Tunecke (zweiter von rechts) und die Wandergruppe im Langenhorster Wald. Foto: Bangert

Zum 24. Mal wanderte der ehemalige Bürgermeister und Ex-Bundestagsabgeordnete Heinz Schemken durch den Langenhorster Wald

. Dabei war ihm die Bedeutung des Waldes fürs Klima und den Wasserhalt ein besonderes Anliegen. Fachlich fundierte Infos steuerte der städtische Förster Peter Tunecke bei. Er verwies darauf, dass vor 300 Jahren die nachhaltige Forstwirtschaft ihren Anfang nahm. „Wir entnehmen nur soviel Holz, wie wieder nachwächst.“ Auf dem Weg zur Bernsmühle gab er immer wieder Hinweise auf forstliche Arbeiten. Am Ziel angekommen stärkten sich die Wanderer und der „Langenhorster Jung“ Heinz Schemken packte die Gitarre aus, zusammen mit anderen Musikern wurde bis weit in die Nacht gesungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.