Radmuttern gelöst - Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab

Anzeige
(Foto: Polizei)
Glück im Unglück hatte ein 50-Jähiger, der unverletzt blieb, obwohl sich ein Rad seines Fahrzeugs während der Fahrt löste. Das teilt die Polizei mit. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 19.30 Uhr bis 21 Uhr, lösten die unbekannten Täter die Radmuttern an dem Hinterreifen eines roten Nissan-Patrol. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz eines Möbelhauses am Flandersbacher Weg in Velbert, direkt vor dem Haupteingang. Der 50-jährige Fahrer des Nissan bemerkte dies zunächst nicht und setzte sein Fahrzeug in Bewegung. In der Auffahrt zur BAB 44 löste sich dann das hintere linke Rad des Nissan. Dem 50-Jährigen gelang es noch, sein Auto nach links von der Fahrbahn in den Graben zu steuern. Glücklicherweise blieben dabei sowohl der Fahrer als auch der Nissan unbeschadet. Die Auffahrt zur BAB in Richtung Essen wurde für die Zeit der Bergung des Fahrzeugs komplett gesperrt.

Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten in Velbert, Telefon 02051/9466110, jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.