Raubüberfall mit Messer auf Spielhalle in Heiligenhaus

Anzeige
(Foto: Polizei)
Zu einem Raubüberfall auf eine Spielhalle am Kirchplatz in Heiligenhaus kam es am frühen Mittwochmorgen. Das teilte die Polizei mit. Zur Tatzeit wurde eine 20- jährige Angestellte der Spielhalle von einer unbekannten männlichen, maskierten Person, unter Vorhalt eines goßen Messers, dazu gezwungen, Bargeld aus der Kasse auszuhändigen. Nachdem der Täter das Geld erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Westfalenstraße. Nach Angaben der Geschädigten und eines Zeugen soll der Täter ca. 175 cm groß sein und dunkelblonde Haare haben. Bei der Tatausführung trug dieser eine dunkle Hose und eine blaue Joggingjacke. Weiterhin gab die
Angestellte an, dass der Täter in einer fremden, vermutlich osteuropäischen Sprache gesprochen habe.
Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung führte bisher leider nicht zum Erfolg. Die Beamten der Mettmanner Kriminalwache nahmen umgehend erste Ermittlungen auf.
Bisher liegen der Heiligenhauser Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder
sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten,
nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056/ 9312-6150,
jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.