Trunkenheitsfahrt ohne Schadensfolge rechtzeitig gestoppt

Anzeige
Polizei NRW Kreispolizeibehörde Mettmann Foto & Copyright: Jochen Tack Fotografie Herthastrasse 15 45131 Essen Germany phone +49(0) 201 310 7611 mobile +49((0) 176 2484 8423 info@jochentack.com www.jochentack.com
Velbert: Lieversfeld | Eine Trunkenheitsfahrt in Velbert konnte am Montag noch rechtzeitig gestoppt werden, wie die Polizei nun mitteilt. Nach aktuellen Hinweisen vorbildlicher Zeugen, zur vermeintlichen Trunkenheitsfahrt eines 39-jährigen Pkw-Fahrers aus Velbert, konnte der schwarze Audi A1 des Beschuldigten von der Polizei gegen 14.05 Uhr auf der Straße Lieversfeld in Velbert angetroffen und gestoppt werden, bevor es zu schwerwiegenderen Folgen kommen konnte.

Bei der Kontrolle des 39-jährigen Fahrzeugführers bestätigte sich der Verdacht der Zeugen sehr schnell. Ein sofort an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille (0,83 mg/l). Aus diesem Grund leiteten die Beamten ein Strafverfahren gegen den Velberter ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Den Führerschein des Beschuldigten stellte die Polizei sicher. Parallel dazu wurde dem 39-Jährigen bis auf Weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt, bevor der Beschuldigte wieder entlassen wurde und seinen Heimweg zu Fuß antreten konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.