Unfälle auf Landstraßen in Langenberg und Neviges

Anzeige
Foto: Polizei

Zwei Unfälle in Langenberg und Neviges haben am Mittwoch die Feuerwehr beschäftigt.

Um 8 Uhr wurde der Feuerwehr Velbert ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person an der Wodanstraße in Langenberg gemeldet. Laut Anrufer sollte der Pkw mit der eingeklemmten Person brennen. Sofort alarmierte die Einsatzzentrale neben der hauptamtlichen Wache auch den nächstgelegenen Standort der Feuerwehr Velbert in Langenberg sowie Rettungswagen und Notarzt. Aufgrund der unklaren Ortsangabe ließ der Einsatzleiter unverzüglich auch die Feuerwehr Hattingen alarmieren, die daraufhin ebenfalls Kräfte entsandte.
Vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich zwei Pkw nach einer Kollision stark beschädigt am Straßenrand befanden, wobei ein Fahrzeug auf der Seite lag. Es war jedoch keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt und es brannte entgegen der ersten Meldung auch kein Fahrzeug. Die beiden schwer verletzten Fahrzeuginsassen wurden durch die fast zeitgleich eingetroffenen Rettungsmittel der Feuerwehren Velbert und Hattingen versorgt und anschließend zum Klinikum Niederberg bzw. zur Uniklinik Essen transportiert. Die Feuerwehrkräfte stellten für die Dauer des Einsatzes an den schwer beschädigten Fahrzeugen den Brandschutz sicher, trennten die Stromversorgung der Fahrzeuge und streuten ausgetretene Betriebsmittel ab.
Genau 90 Minuten nach Beendigung des Einsatzes an der Wodanstraße wurde die hauptamtliche Wache um 12 Uhr erneut zu einem Unfall gerufen. Auf der schmalen Windrather Straße war ein Lkw dem Gegenverkehr zu stark nach rechts ausgewichen. Er geriet dabei mit der rechten Fahrzeugseite in unbefestigtes Gelände und drohte umzukippen. Das Fahrzeug war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits so weit in den weichen Untergrund eingesunken, dass das linke Hinterrad bei Eintreffen der Feuerwehr bereits keinen Bodenkontakt mehr hatte.
Die Feuerwehr sicherte den Lkw aufwendig gegen Umkippen. Außerdem wurde ein Kranwagen angefordert, der den Lkw barg. Der Einsatz, der keine Verletzten forderte, endete um 16.48 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.