UPDATE: Zeugen gesucht - Mitarbeiter der Müllabfuhr wurde angefahren

Anzeige
(Foto: Polizei)
+++ UPDATE +++ Dank Veröffentlichung der Polizeimeldung meldete sich die gesuchte Frau am heutigen Vormittag selbständig bei der Polizei in Velbert und wurde umgehend mit dem Ermittler des zuständigen Verkehrskommissariats verbunden. Diesem schilderte sie eine ganz andere Version des Unfallhergangs. Nun benötigen die Ermittler weitere Hinweise möglichst unbeteiligter Zeugen, um den tatsächlichen Unfallhergang genauer zu klären. Bislang noch unbekannt gebliebene Zeugen des Unfalls werden daher gebeten, sich mit der Polizei in Velbert, Telefon 02051/946-6110, in Verbindung zu setzen.


Ein Mitarbeiter der Müllabfuhr wurde angefahren und der unbekannte Täter flüchtete, das teilt die Polizei mit. Am Dienstagvormittag, gegen 10.15 Uhr, ereignete sich auf der Kuhstraße in Langenberg eine Verkehrsunfallflucht, welche
zurzeit die Ermittler des zuständigen Verkehrskommissariats beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftat.

Zur Unfallzeit arbeitete ein 58-jähriger Mann aus Velbert als Mitarbeiter der Müllabfuhr auf der Kuhstraße Höhe Hausnummer 54. Er stand hinter dem Müllfahrzeug und beabsichtigte eine leere Mülltonne wieder auf den gegenüberliegenden Gehweg zu schieben. Eine Fahrzeugführerin fuhr, trotz der Engstelle, mit einem roten, zweitürigen VW Golf 3 mit Mettmanner Städtekennung noch links an dem Lkw vorbei und stieß dabei gegen ein Bein des Velberters. Sie setzte ihre Fahrt dann unerlaubt in Richtung Feldstraße fort, ohne sich um den verunfallten Mann zu kümmern und eine Schadensregulierung einzuleiten.

Der leichtverletzte Mitarbeiter der Müllabfuhr begab sich daraufhin selbständig in ein nahegelegenes Krankenhaus, welches er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte. Dieser konnte die flüchtige Fahrzeugführerin wie folgt beschreiben: Frau im Alter zwischen 60 und 70 Jahren, dunkelgraue Haare.

Bisher liegen der Velberter Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine konkreten Hinweise vor. Maßnahmen wurden veranlasst. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/946-6110, jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.