Viele Klicks - auch für zwei Velberter Schulen

Anzeige
Achim Scholz und Ludwig A. Wenzel vom Berufskolleg Bleibergquelle, Michael Kirch von der Sparda-Bank in Velbert sowie von der Schule In den Birken Bernd Jordan und Luana Hanneforth bei der Übergabe der Schecks.
Unter dem Motto „Für die Gemeinschaft engagiert“ mit guten Projekten überzeugen und im Internet möglichst viele Stimmen sammeln - so funktioniert die Sparda-Spenden-Wahl, an der sich wieder interessierte Schulen beteiligen konnten. „Nun ist die Abstimmung vorbei und die Sieger stehen fest“, so Michael Kirch, Filialleiter der Velberter Sparda-Bank. Auch zwei Velberter Schulen konnten bei dem Ranking gut abschneiden.
So freute sich das Berufskolleg Bleibergquelle über Platz 53 und somit eine Spende von 2.500 Euro. Mit ihrer Ferienfreizeit für sozial benachteiligte Kinder, die von Studierenden des Berufskollegs durchgeführt wird, gingen sie auf Stimmenfang. „Nicht nur unsere Studierenden zeigen vollen Einsatz für diese Fahrt, die immer in der ersten Woche der Sommerferien stattfindet“, lobt Ludwig A. Wenzel, Schulleiter des Berufkollegs. „Auch unsere Lehrkräfte, wie beispielsweise Achim Scholz, opfern ihre Freizeit, damit Kinder aus der Stadt die Möglichkeit haben, in den Urlaub zu fahren.“
Neben dem Schulleiter lobte auch Michael Kirch das Engagement der Beteiligten und freute sich, Urkunden und Schecks überreichen zu können. „Über den Gewinnsparverein schüttet die Sparda-Bank an die ersten 100 Schulen insgesamt 250.000 Euro aus. Außerdem sind die Förderpreise für die Schulen auf den Plätzen 101 bis 147 mit je 500 Euro dotiert“, informiert er.
Mit ihrer Senioren-AG schaffte es auch die Schule In den Birken unter die Top 100. Insgesamt 1.500 Euro gab es für die Förderschule. „Die werden wir weiter in das Projekt investieren“, verrät Schulleiter Bernd Jordan. Bei der AG gehen Schüler wöchentlich die Bewohner der Alloheim-Seniorenresidenz an der Forststraße besuchen und helfen dort dem Sozialen Dienst mit dem Freizeitangebot.
„Gemeinsames Backen, Vorlesen, Spaziergänge und vieles mehr wird von unseren Schülern übernommen“, so Lehrerin Luana Hanneforth, die das Projekt startete.

Hintergrund:
-147 Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West beteiligten sich an der Wahl.
-Über 90.000 Seitenbesucher und fast 170.000 eingegangene Stimmen zeigen, dass die Projekte der Schüler auf große Resonanz gestoßen sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.