Zwei leicht verletzte Personen und ein hoher Sachschaden bei Unfall in Velbert

Anzeige
(Foto: Polizei)
Eine Vorfahrtsverletzung in Velbert führte zu zwei verletzten Personen und hohem Sachschaden, das teilt die Polizei mit. Am Mittwochnachmittag, gegen 14.45 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Audi-Fahrer aus Velbert die innerstädtische Nordstraße in Velbert-Mitte in Fahrtrichtung Schwanenstraße. Als er an dortiger
Kreuzung nach links in die Schwanenstraße abbog, missachtete der Führerscheinneuling die durch STOP-Zeichen verdeutlichte Vorfahrt einer 52-jährigen Skoda-Fahrerin aus Velbert, welche die Schwanenstraße in Richtung Sternbergstraße befuhr.
Dadurch kam es im Kreuzungsbereich zur schweren Kollision der zwei Fahrzeuge, die beide nach rechts von der Fahrbahn und über den Gehweg hinweg in die Umzäunung und auf das Gelände eines Parkplatzes geschleudert wurden. Während
der Audi im zerstörten Stahlgitterzaun hängen blieb, schleuderte der Skoda noch in einen Toyota, der auf dem umzäunten Gelände geparkt worden war.

Beim Unfall wurden beide Fahrzeugführer jeweils leicht verletzt. Der Unfallverursacher wollte erst später eigenständig ärztliche Behandlung aufsuchen. Die Skoda-Fahrerin wurde mit einem angeforderten Rettungswagen ins Klinikum Niederberg gebracht, welches die Patientin jedoch nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verlassen durfte. An den drei Unfallfahrzeugen und dem Zaun entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 11.000
Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge wurden von beauftragten Unternehmen geborgen und abgeschleppt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.