Bürgerbegehren wurde eingereicht

Anzeige
Ob das Klinikum in öffentlicher Hand bleibt, ist ungewiss.
Velbert: Klinikum Niederberg | Das Bürgerbegehren zum Erhalt des Klinikums in öffentlicher Hand wurde bei Bürgermeister Dirk Lukrafka eingereicht, das teilen die Mitglieder der Bürgerinitiative mit. „Es war ein einstimmiger Beschluss“, so André Volmer, Sprecher der Bürgerinitiative. „Um sicher stellen zu können, dass eine ausführliche Bürgerinformation und eine wirkliche Beteiligung der Bürger an dieser Entscheidung stattfindet, gibt es keinen anderen Weg.“ Die Suche nach einem Bieter für das Klinikum Niederberg sei bereits fortgeschritten. Entweder wird man sich mit einem Investor einigen oder man versucht, das Klinikum selber zu finanzieren. „Bei einem Thema, bei dem die Meinungen so weit auseinandergehen, die Auswirkungen aber gravierend sein werden, ist das der richtige Weg, um dem Rat klar zu machen, dass das Klinikum nicht privatisiert werden soll“, so Birgit Onori, Vertretungsberechtigte des Bürgerbegehrens.
Sobald die offizielle Angabe der Verwaltung der Kostenschätzung vorliegt, kann mit dem Sammeln der Unterschriften begonnen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
20
Michael Fischer aus Velbert-Neviges | 17.10.2015 | 00:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.