Initiative

Beiträge zum Thema Initiative

Vereine + Ehrenamt
Mitgründer der Initiative Dieter Wurst (l.) und Toni Tuklan (m.) freuen sich sehr über die zahlreichen Spenden. Foto: M. Kollmann

Erfolg auf ganzer Linie
Initiative sammelt Sportartikel für Afrika und zieht erste Bilanz

Chief Ambassador Toni Tuklan und der SuS Rünthe haben eine Initiative ins Leben gerufen (wir berichteten), um Kindern in Afrika mit Hilfe von gespendeten Sportartikel ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Nun ist die erste Runde vorbei und bereits jetzt erweist sich die Aktion als ein voller Erfolg. Bergkamen. Damit soll jetzt aber noch nicht gewesen sein. Wer noch Sportbekleidung egal in welcher Größe hat kann sich unter Tel. 02307/965-350 oder per E-Mail an personalrat@bergkamen.de wenden....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.09.20
  • 1
Natur + Garten
innogy Westenergie und Gemeinde Sonsbeck bringen Wiesen zum Blühen.
2 Bilder

Aktion fördert Umweltschutz und verschönert gleichzeitig das Landschaftsbild
Bringen Wiesen zum Blühen: Gemeinde Sonsbeck und innogy Westenergie

Den Umweltschutz fördern und gleichzeitig das Landschaftsbild verschönern: das Energieunternehmen innogy Westenergie und die Gemeinde Sonsbeck haben über die Sommermonate Wiesen zum Blühen gebracht. innogy Westenergie stellte der Gemeinde Sonsbeck hierfür knapp 2.000 Tütchen mit Blumensamen kostenlos zur Verfügung, welche an örtliche Kindergärten, Blumenläden sowie Bürgerinnen und Bürger verteilt wurden. Auch der Friedhof in Sonsbeck-Labbeck wurde um bunte Blumenwiesen erweitert. „Mit...

  • Sonsbeck
  • 07.09.20
Politik
Am 20. Juni fuhren Fahrradinitiative und örtliche CDU schon mal den möglichen Streckenverlauf eines Radweges ab. 
Foto: Henschke

Politische Mehrheit für Radweg von Werden nach Heidhausen
Solidarität im Verkehr

Der Radverkehr nimmt stetig zu. Immer mehr Fahrräder nehmen die vielbefahrene B 224 auf ihrem Weg von Werden nach Heidhausen. Diese zentrale Verkehrsachse ist nun mal die steigungsärmste sowie kürzeste Route. Dabei kommt es aber häufig zu unfallträchtigen Situationen zwischen Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern. Etwa, wenn diese die sehr schmalen Gehwege nutzen. Eine gefährliche Engstelle ist die Mittelinsel der B 224 auf Höhe des Edeka-Marktes. Was der passionierte Radfahrer Günther...

  • Essen-Werden
  • 18.08.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Bereits in der Vergangenheit überreichte Toni Tuklan einige Sportartikel nach Afrika. 
[spreizung]#?[/spreizung]Fotos (2): privat
3 Bilder

Glücklich sein leicht gemacht
Initiative sammelt Sportartikel für Afrika

Der SuS Rünthe und Chief Ambassador Toni Tuklan haben eine neue Initiative ins Leben gerufen, die Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll. Das Ziel der Aktion ist es nicht mehr benötigte oder überflüssige Sportartikel, sowohl neu als auch gebraucht, einer sinnvollen und hilfreichen (Weiter-)Nutzung zuzuführen und Menschen damit glücklich zu machen. Bergkamen. Es sollen (vorrangig) bei Sportvereinen Kleidung wie Trikots, Stutzen, Hosen, Bälle, Fußball-/Sportschuhe gesammelt werden und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.07.20
Vereine + Ehrenamt
Alle Masken verteilt, keine offenen Bestellungen mehr: Das war der Grund für die Initiatorinnen von „Arnsberg näht“, sich herzlich für die vielfältige Unterstützung zu bedanken.

6.000 Masken hergestellt
Aktion "Arnsberg näht" beendet

Alle Masken verteilt, keine offenen Bestellungen mehr: Das war der Grund für die Initiatorinnen von „Arnsberg näht“, sich herzlich für die vielfältige Unterstützung zu bedanken. Insgesamt wurden innerhalb von zwei Monaten 6000 Masken hergestellt. Pflegedienste, Arztpraxen, Gaststätten, kleinere Firmen und Privatpersonen konnten somit schnell versorgt werden. In der Anfangszeit der Corona-Pandemie war das Engagement der Ehrenamtlichen besonders wertvoll, da es auf dem Markt kaum Masken zu...

  • Arnsberg
  • 21.06.20
Vereine + Ehrenamt
Die Erbauer haben das Insektenhotel auf der Eiswiese in Oeventrop in vielen Arbeitsstunden liebevoll angefertigt und gestaltet. Für das Befüllen der restlichen Waben werden noch Unterstützer gesucht.

Zeichen für Artenschutz in Oeventrop
Jede Menge Waben für Bienen, Wespen & Co: INO errichtet Insektenhotel auf der Eiswiese

Heute haben es nützliche Insekten schwer: Sie finden in unserer "kultivierten" Naturlandschaft kaum noch adäquaten Unterschlupf. Mit der Aktion „ Bau eines großen Insektenhotels“ möchte die Initiative Oeventrop (INO) ein Zeichen gegen das Artensterben setzen. Die Besiedler dieses Insektenhauses können einiges für die Menschen tun: Sie bestäuben Pflanzen und sorgen so für viele Früchte, haben großen Appetit und vernichten schädliche Insekten wie z.B. Blattläuse und sorgen so, fast nebenbei,...

  • Arnsberg
  • 21.05.20
LK-Gemeinschaft
Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Tülay Altun und Turgay Tahtabaş vom Zukunft Bildungswerk sowie Graham Inglis und Thomas Flesch von der Trimet Aluminium SE.

Geld geht an die Essener Initiative "Zukunft Bildungswerk"
Trimet-Mitarbeiter spenden 5.000 Euro

Mit einer Spende in Höhe von rund 5.000 Euro unterstützt die Trimet Aluminium SE gemeinsam mit ihren Beschäftigten das „Zukunft Bildungswerk“. Die gemeinnützige Initiative engagiert sich unter anderem für die frühkindliche Sprachförderung und für die Lernförderung von Schülern in Essen. „Gerade angesichts der gegenwärtigen Einschränkungen leistet die Initiative wertvolle Arbeit, damit junge Menschen in ihrer Entwicklung nicht den Anschluss verlieren“, sagte Dr. Andreas Lützerath, Mitglied...

  • Essen-Borbeck
  • 12.05.20
Wirtschaft
Hat in Corona-Zeiten die Initiative "Wir in Reusrath" ins Leben gerufen: Dr. Udo Theilenberg.

Spenden sollen existenzgefährdete Gewerbetreibende unterstützen
"Wir für Reusrath"

Corona hat uns alle nach wie vor fest im Griff. Auch wenn die Statistiken in Deutschland insgesamt positive Trends aufzeigen, wird uns dieser Virus noch länger „begleiten“. Die Menschen haben nach wie vor Angst um ihre Gesundheit. Zunehmend jedoch treten auch finanzielle Sorgen in den Vordergrund. Udo Theilenberg, 63 Jahre alt und Vater von zwei erwachsenen Töchtern, lebt seit nunmehr 36 Jahren mit seiner Frau in Reusrath. Jetzt macht wer sich große Sorgen. "Wir leben sehr gerne hier und...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 06.05.20
Kultur
Die Initiative "Mit Poesie durch Pandemie" ist mit diesem Profilbild bei Facebook zu finden.

„Mit Poesie durch Pandemie“
Frohnhauser Autorin widmet ihr Gedicht dem Schriftsteller Dirk Bernemann

Auf der Facebookseite der Initiative „Mit Poesie durch Pandemie“ werden täglich Gedichte veröffentlicht, die Akteuren aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur oder Soziales gewidmet sind, die im Zuge des Shut-Downs unter Druck geraten sind. Auch die Frohnhauser Autorin Victoria Pavot hat sich an der Aktion beteiligt. Die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben Wirkung gezeigt. Langsam schimmert ein Fünkchen Normalität in weiter Ferne. Doch der Shut-Down des öffentlichen...

  • Essen-West
  • 05.05.20
Vereine + Ehrenamt
Das Menschenkicker-Turnier um den Volksbank Rhein-Ruhr-Wanderpokal gehörte immer zu den Highlights eines jeden Mai-Käfer-Festes.
Archivfotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Der Werbering Hamborn empfiehlt „Heimat shoppen“ vor Ort
„Zusammenhalt ist wichtig“

„Natürlich“, so Andreas Feller, Vorsitzender des Werberings Hamborn, „geht die Corona-Krise nicht spurlos an uns vorüber.“ Die Einschränkungen haben sich sowohl in der Kasse als auch beim Gemüt und in der „allgemeinen Stimmungslage“ bemerkbar gemacht. „Eigentlich“ hätte Alt-Hamborn am ersten Mai-Wochenende reichlich Grund zur Freude gehabt, denn dann wäre das diesjährige und längst traditionelle Mai-Käfer-Fest auf dem und rund um den Hamborner Altmarkt an den Start gegangen. Mit diesem...

  • Duisburg
  • 25.04.20
Blaulicht
Dank einer besonderen Initiative ist die Feuerwehr Herdecke jetzt wieder bestens mit Atemschutzmasken ausgerüstet. Foto: Feuerwehr Herdecke

Besondere Aktion der Feuerwehr Herdecke
112.000 Masken für die Rettungsdienste

Besondere Einsatzlagen bedürfen außergewöhnliche Lösungsansätze. Auch der Materialbestand der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke minimierte sich zu Beginn der Corona Lage massiv. Auf dem üblichen Markt konnten keine Schutzmasken oder nur mit erheblicher Lieferzeit bestellt werden. Der ehrenamtliche Oberbrandmeister Philipp Söhnlein hatte da eine gute Idee. Philipp Söhnlein ist in seinem normalen Beruf Vertriebsleiter/ Prokurist im Unternehmen PANGBORN (Vogel & Schemmann Maschinen GmbH,...

  • Herdecke
  • 20.04.20
Vereine + Ehrenamt
Fleißig haben die Dortmunderinnen Behelfs-Masken für Kranke und Mitarbeiter in Einrichtungen genäht, die dreilagig sind und bei 60 Grad gewaschen werden können, genäht.-
5 Bilder

Dortmunderinnen helfen in der Corona-Krise und stellen Masken her
Dortmunder Nähbienen

Drei Dortmunderinnen haben aus der Not, die sich gerade im Bezug auf Behelfsmasken zeigt, kurzerhand Mitte eine Gruppe bei Facebook gegründet, die sich Dortmunder Nähbienen nennt. "Da ich aufgrund meiner Ausbildung zur medizinisch technischen Assistentin , und meinen 32 Berufsjahren, heraus genau weiß, wie sich unser medizinisches Personal fühlt, musste dringend etwas Hilfe her" berichtet Beate Kimm, die sich mit Julia Reiter und Daniela Steinmetz über Hilfe an der Nähmaschine sowie Material...

  • Dortmund-City
  • 20.04.20
Politik
Monatelang campierte Aktivist "Hambi Potter"im Winter hoch oben in der jahrundertealten Eiche und half so der Bürger-Initiative das Fällen des naturdenkmalwürdigen Baumes zu verhindern. Die alte Eiche im Baugebiet "Wohnen an der Emscher" soll jetzt durch gemeinsame politische Anstrengungen doch dauerhaft erhalten werden.

Reaktionen der Castrop-Rauxeler Politik auf den Entwurf fürs "Wohnen an der Emscher"
Breites Echo auf den Plan für die alte Eiche

 Der Entwurf für einen interfraktionellen Antrag an den Rat der Stadt zum Erhalt der alten Eiche im Baugebiet "Wohnen an der Emscher" hat ein breites Echo der Parteien hervorgerufen. Hier Auszüge aus den Stellungnahmen: CDU(Michael Breilmann): „Die ... erzielten Vereinbarungen können als Grundlage für die Anpassung des B-Planes 245 dienen und sichern den Erhalt der alten Eiche. Aus diesem Grund werden wir nun gemeinsam mit FWI, Grünen und SPD im Rahmen eines gemeinsamen Antrages die...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.04.20
Vereine + Ehrenamt
Auch das BVB-Fan-Nashorn „Hoppy“ auf dem Borsigplatz hat jetzt einen Mundschutz. Sicher ist sicher in Zeiten von Corona! Eine schöne Aktion auch an anderen geflügelten Nashörnern.

Gelebte Solidarität in Zeiten des Coronavirus
Dortmunds Nashörner tragen Mundschutz

Künstler in Vilnius, der Hauptstadt von Litauen, haben Skulpturen Atemmasken angelegt. Diese Aktion wurde in den TV-Nachrichten gezeigt und hat einige Dortmunder um Franz-Josef Ingemey dazu inspiriert auch die hiesigen Nashörner mit Mundschutz auszustatten. Die aktuelle Lage durch die Pandemie könne durchaus bedrückend wirken. Beim Anblick solch eines geflügelten Nashorns mit Mundschutz dürfe einem aber ruhig ein Lächeln über das Gesicht huschen, so die Initiatoren. Sie möchten ihre...

  • Dortmund-City
  • 06.04.20
  • 2
  • 1
Ratgeber

Arche-Newsletter: Die Frühjahrsausgabe 2020 ist da!

In der neuen Ausgabe des Arche-Newsletter haben wir viele Geschichten rund um die Arche Noah zusammengefasst. Bevor in Kürze die gedruckte Version erscheint, haben Sie bereits jetzt die Gelegenheit, in der digitalen Fassung zu blättern. Wir freuen uns ganz besonders, dass es dort draußen so viele Freunde und Förderer gibt, die sich kontinuierlich für das Wohl der Menschen in der Arche Noah Gelsenkirchen einsetzen.

  • Gelsenkirchen
  • 27.03.20
Politik
Die Seniorensitzung im Theatersaal der Mülheimer Stadthalle hat eine lange Tradition.

Intiative zur Förderung des Mülheimer Karnevals
Kultur muss erhalten bleiben

Nach zahlreichen Gesprächen mit Vertretern des Hauptausschusses Gross-Mülheimer-Karneval 1957 über die Möglichkeiten der Stadt, zukünftig Aktivitäten des Mülheimer Karnevals verstärkt zu fördern, hat die CDU-Fraktion ein „Initiativen-Paket geschnürt“ und Anträge in die Ratsgremien eingebracht. Die geplante Änderung der städtischen Hauptsatzung – auch mit der Regelung der Zuständigkeiten der Ratsausschüsse – wird zum Anlass genommen, ausdrücklich die Förderung der gesamtstädtischen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.02.20
Vereine + Ehrenamt
Die Initiative "Hilfe statt Trost" wurde 2017 von Kornelia Kannengießer gegründet und kümmert sich um verlassene, misshandelte Hunde in Rumänien.
6 Bilder

WA-Aktion
"Die geschenkte halbe Seite": Die Arnsberger Initiative "Hilfe statt Trost" stellt sich vor

Im Rahmen unserer Aktion "Die geschenkte halbe Seite" stellt sich hier die Initiative "Hilfe statt Trost n.e.V." aus Arnsberg vor. "Der Verein Hilfe statt Trost n.e.V. ist 2017 von Kornelia Kannengießer gegründet worden und kümmert sich um verlassene, misshandelte Hunde in Rumänien. In diesem Land haben diese Tiere keinen Stellenwert. Das Leid der Streuner, der verstoßenen Hunde ist unermesslich groß. Sie werden gequält, geschlagen, vergiftet, von Hundefängern gejagt und landen meist in den...

  • Arnsberg
  • 22.01.20
Vereine + Ehrenamt
Frank Börner, Renate Gutowski und Revierpark-Chefin Sandra Blat y Bränder (v.l.) eröffneten im letzten Jahr das Premieren-Frühlingsfest und gaben den Startschuss für ein fröhliches Miteinander und Füreinander. Das wird in diesem Jahr fortgesetzt.
Fotos: Reiner Terhorst
2 Bilder

Nach dem erfolgreichen Premieren-Frühlingsfest gibt es im Juni eine Neuauflage - Vorbereitungstreffen am Mittwoch
Röttgersbacher für Röttgersbacher

Nach dem Premierenerfolg im letzten Sommer steht fest: Es wird ein 2. Röttgersbacher Frühlingsfest geben. Am 6. Juni ist es wieder soweit. Bereits jetzt geht es in die erste Detailplanung, denn Gutes will und soll gut vorbereitet sein. Am kommenden Mittwoch, 8. Januar, 19 Uhr, trifft sich in der Unterkirche St. Barbara, Fahrner- / Ecke Ziegelhorststraße, der Vorbereitungskreis, um erste Ideen und Vorschläge zu sammeln. Dazu sind wieder alle aktiven Röttgersbacher eingeladen, etwas für ihren...

  • Duisburg
  • 04.01.20
Vereine + Ehrenamt
Im „Wohnzimmer“ (Hintergrund) möchten Jan-Dirk Hedt (Geschäftsführer Quabed), Beate Albrecht, Jörg Friedrich und Dennis Sohner (v.l.) Menschen zusammenbringen.

Initiative "Annener für Annen" eröffnet das Wohnzimmer

Den Stadtteil beleben und Menschen zusammenbringen – das ist die Intention des „Wohnzimmers“, das am Mittwoch, 15. Januar, um 17 Uhr an der Annenstraße 156 offiziell eröffnet wird. „Wir hatten schon länger die Idee, nach dem Auslaufen der ‚Sozialen Stadt Annen’ wieder etwas in Annen zu machen und zu bewegen“, sagt Dennis Sohner, der aus diesem Grund gemeinsam mit Beate Albrecht, Stefan Grafe und Jörg Friedrich die Initiative „Annener für Annen“ gegründet hatte. Für die Umsetzung wurde ein...

  • Witten
  • 02.01.20
Politik
Eine große Fotowand am Rathaus zeigte eindrucksvoll das Dortmunder Falschparkerproblem. Viele Passanten schauten sich das Riesenposter an, einige Kita-Kids erkannten sogar Straßen auf den Bildern.

Fotowand am Rathaus mit über 1000 Verstößen soll auf Problem aufmerksam machen
Falschparker als Poster vorm Rathaus

Über 1.000 Fotos von falsch geparkten Fahrzeugen schmückten einen Tag lang den Eingang zum Rathaus. Dortmunder, die über den Friedensplatz gingen, wunderten sich über das seltsame Kunstwerk: Passanten blieben stehen und schauten sich die Bilder an, und KInder erkannten gleich einige Stellen: "Das kenne ich! Das ist direkt vor der Kita!", rief eine Fünfjährige. Max Kumpfer von Aufbruch Fahrrad Dortmund erklärt: "Wir wollten den Ratsvertretern die Größe des Dortmunder Falschparkerproblems...

  • Dortmund-City
  • 23.12.19
  • 1
Natur + Garten
Fast 17.000 Unterschriften haben die Initiativen gesammelt und übergeben. Unser Foto zeigt den Besuch der Schönebecker Vertreter bei Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Offener Brief an Oberbürgermeister Thomas Kufen
Essener Initiativen starten Schulterschluss pro Grün

Schulterschluss in Sachen pro Grün. Essener Umweltinitiativen haben sich zusammengetan und machen sich jetzt gemeinsam für ihre Ziele stark. In einem an Oberbürgermeister Thomas Kufen gerichteten Offenen Brief legen sie programmatische Grundsätze für die weitere Stadtplanung dar. von Christa Herlinger Das Hauptziel ist klar definiert: Stopp für unverantwortlichen Flächenfraß. "Unter besonderem Schutz stehende und andere umweltrelevante Flächen müssen ein Tabu für zukünftige Planungen...

  • Essen-Borbeck
  • 15.12.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Helga Jänsch vom Büro für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung zeichnete die erfolgreichen Bewerber mit dem Agenda Siegel und Preisen aus. Sie dankte allen Akteuren für ihr Engagement und ihre, zum Teil schon jahrzehntelange, Arbeit sowie den Spendern.

18 nachhaltige Projekte wurden für ihr Engagement für die Stadt im Rathaus ausgezeichnet
Agenda-Siegel verliehen

18 Projekte hatten sich im Wettbewerb um das Agenda Siegel beworben. Acht Initiativen, sieben Schulen und eine Kita erhielten es jetzt Rathaus in Form von elektronischem Label und Urkunde. Das Siegel soll Anreize schaffen, sich mit den Prinzipien der Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Zusätzlich wurden in zwei Kategorien zwei dritte, ein zweiter und ein erster Preis in Höhe von jeweils 1.750 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro vergeben.Das Preisgeld stammt von Unternehmen und kommt den...

  • Dortmund-City
  • 13.12.19
Vereine + Ehrenamt
Gruppenfoto: Die drei Preisträger und die Jury.
6 Bilder

Auszeichnung für Ehrenamtliches Engagement durch OB Scholten
Bürgerbus, Regler und Mausegatt-Siedlung: Das sind die Gewinner des Mülheimer Heimatpreises

Die Stadt Mülheim hat am Mittwoch zum ersten Mal einen Heimatpreis übergeben. In der Sparkasse wurden der Verein Styrumer Bürgerbus, die Regler-Produktion von der Freilichtbühne und die Siedlergemeinschaft der Mausegatt-Siedlung mit jeweils 5000 Euro ausgezeichnet. Eine Jury musste aus 22 Bewerbungen drei Gewinner auswählen. Das Heimatministerium des Landes hatte 15.000 Euro für maximal drei Preisträger zur Verfügung gestellt. "Das Land Nordrhein-Westfalen möchte die Kommunen dabei...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.12.19
Vereine + Ehrenamt

Ausgezeichnete Initiative in Neukirchen-Vluyn
Das ist einen Preis wert: Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Die Metropole Ruhr hat vier neue Initiativen für Nachhaltigkeit in der Bildung ausgezeichnet. Die Preise werden seit 2016 jährlich im Rahmen des Nationalen Aktionsplanes Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) verliehen. Dahinter stehen das Bundesbildungsministerium und die Deutsche UNESCO-Kommission. Im Ruhrgebiet wurden die Initiative Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Neukirchen-Vluyn, der Lernort Gesamtschule Eilpe, Hagen, sowie die Netzwerke FaireKITA NRW, Dortmund, und...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 10.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.