MIT spricht aktuelle Probleme an

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Die CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) für Velbert, Heiligenhaus und Wülfrath hat die Tradition des Sauerkrautessens wiederbelebt. Vorsitzender Dr. Bernd-Josef Schlothmann (Vierter von rechts) kündigte weitere Veranstaltungen zum Thema Güterverkehr auf Straße und Bahn an, zum Weiterbau der A 44 sowie zu den Kalksteinwerken und deren CO2-Problematik. MIT-Kreisvorsitzender Wolfgang Leiendecker sprach sich dafür aus, dass jeder Arbeitnehmer gutes Geld für seine Arbeit erhalten muss, aber wandte sich entschieden gegen den Mindestlohn, der nicht mittelstandsfreundlich sei und Arbeitsplätze vernichte. CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Beyer gab aktuelle Infos aus Berlin und richtete seinen Blick auf die lokalen Auswirkungen des Handelsabkommens, das zwischen der EU und den USA verhandelt wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.