Lange Staus: Kran drohte auf Straße zu kippen

Anzeige
Soeben wurde die Heiligenhauser Straße wieder für den Verkehr frei gegeben. Das sagte Polizei-Pressesprecher Ulrich Löhe auf Anfrage des Stadtanzeigers.

Zuvor hatte es im Berufsverkehr lange Staus zwischen Heiligenhaus-Hetterscheidt und Velbert gegeben. Grund war ein Baustellenkran der A44-Baustelle, der umzukippen drohte. "Offensichtlich wegen des aufgeweichten Bodens war der Kran in deutliche Schieflage geraten", sagt Löhe weiter. "Da er auf die Fahrbahn zu kippen drohte, musste die Polizei den Bereich der Gefahrenstelle sperren." In der Zeit zwischen 8.02 Uhr und 9.15 Uhr war also kein Durchkommen auf der vielbefahrenen Straße. Pendler benötigten bis zu 45 Minuten für die Strecke von Heiligenhaus nach Velbert und mussten über die Abtsküche ausweichen.

Um kurz nach 9 Uhr gelang es, den Kran zu stabilisieren. Seit 9.15 Uhr rollt der Verkehr wieder.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.