OpenFlair 2016: Die Finalisten stehen fest!

Anzeige
Alle Teilnehmer freuten sich über die Chance, Teil des Vorentscheids zu sein und gaben ihr Bestes auf der Bühne. Fotos (4): Sparkasse Bochum

Spannend und abwechslungsreich war der Abend des Vorentscheids zum OpenFlair Festival 2016 der Sparkasse Bochum im Bahnhof Langendreer.

Akrobatik zu zweit auf dem Boden und mit vielen auf dem Holzpferd, poetische Lieder mit Gitarre, Einradartistik, Jonglage und gerappte Einblicke in die eigene Gefühlslage – unterschiedlicher konnten die sieben Auftritte in der bunten Show im Kulturbahnhof Langendreer am vergangenen Mittwoch nicht sein.
Alle verfolgten ein Ziel: Den Einzug ins Finale um den Bochumer Kleinkunstpreis 2016 beim Sparkassenfestival OpenFlair am 17. September.
Jubeln durften das Team Hof Budde, das sein echtes Pferd im Stall gelassen hatte und dafür auf dem Holzpferd mit viel Lokalkolorit und Akrobatik begeisterte. Jakob Heymann faszinierte das Publikum durch seine kleinen Geschichten, die er mit Gitarrenbegleitung und einem Augenzwinkern, mit Ernsthaftigkeit und Ironie gleichermaßen vortrug. Die Schülerinnen und Schüler der Maria Sibylla Merian-Gesamtschule zeigten in Watt’n Zirkus ihr vielfältiges artistisches Können.
Charmant und frech moderiert wurde der Abend von Deutschlands erfolgreichstem Poetry-Slammer, Sebastian 23. Alle Teilnehmer freuten sich über die Chance, Teil des Vorentscheids zu sein, und gaben ihr Bestes auf der Bühne.
Fotos (4): Sparkasse Bochum
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.