Sturm schafft Gefahr

Anzeige
Einsatzfahrzeuge
Bochum: Teich Jasminweg | Für kurze Aufregung sorgte der Sturm am Montag am Jasminweg. Nachdem bereits zur Mittagszeit von einer morschen Esche ein dicker Ast auf die Fahrbahn geworfen wurde und glücklicherweise weder Personen- noch Sachschaden anrichtete, haben die Anwohner in Eigenregie zur Motorsäge gegriffen, den Ast zerlegt und anschließend Gehweg und Fahrbahn geräumt.
Am Nachmittag des Tages dann erneute Aufregung! Polizei und Feuerwehr rückten mit Blaulicht und Sirene an, um den nächsten Sturmschaden zu begutachten. Am Wanderweg rund um den Teich war ebenfalls ein dicker Ast abgebrochen worden und auf den Weg gefallen. Da sich der beschädigte Baum direkt an der S-Bahnlinie in gefährlicher Schieflage befand, bestand die Gefahr einer Gefährdung der dort verlaufenden Oberleitungen. Feuerwehr und Polizei entschieden dann, dass für den Bahnbereich keine Gefahr bestand. Da aber nicht auszuschließen war, dass der Wanderweg durch erneute Sturmbrüche gefährdet wurde, ist er umgehend bis zur Einleitung von Maßnahmen von der Feuerwehr bis auf Weiteres gesperrt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.