Bezirksliga: Abstieg für FCN ist perfekt

Anzeige
Das Engagement an der Seitenlinie half nicht. Trainer Sergio Allievi konnte den Abstieg des FC Neuruhrort nicht verhindern. Foto: Peter Mohr
Kaum zu glauben, aber es ist seit Sonntag bittere Realität. Der FC Neuruhrort muss den Weg in die Kreisliga A antreten.

Bedingt durch den Umstand, dass mit Hedefspor Hattingen und Fortuna Herne gleich zwei Vereine ihre Mannschaften zurückgezogen hatten, bestritten die Neuruhrorter am Sonntag bereits ihr letztes Saisonspiel und hatten im Abstiegsendspiel gegen das ebenfalls stark gefährdete Team des BV Herne-Süd am Ende mit 1:2 das Nachsehen.
Nach einem 0:2-Rückstand ließ Tobias Sassenroth eine halbe Stunde vor Schluss mit seinem Treffer an der Ruhrstraße noch einmal Hoffnung aufkeimen, doch zu einer Wende reichte es nicht mehr.
Ob Trainer Sergio Allievi mit dem FCN den Weg in die Kreisliga A gehen wird, soll sich in den nächsten Tagen entscheiden.
Nach einem überraschenden Spielbeginn setzte sich nach neunzig Minuten Favorit DJK Wattenscheid im Lokalderby gegen SW Eppendorf doch standesgemäß mit 5:1 durch. Cihan Tasbas hatte die Schwarz-Weißen nach fünf Minuten in Führung gebracht. Danach stand Eppendorfs Torwart-Oldie Daniel Lorek wiederholt im Mittelpunkt. Mit etlichen Glanzparaden vereitelte er zunächst den Ausgleich.

32. Saisontor

Ein Doppelschlag von Kamil Kokoschka (34.) und Jan Kronies (36.) brachte die Wende. Im zweiten Durchgang trafen beide Spieler noch einmal ins Schwarze, Kokoschka schraubte damit sein Trefferkonto auf 32 hoch.
Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte Youngster Jonas Borin wenige Sekunden vor dem Abpfiff. Nun kann Spitzenreiter DJK am Pfingstmontag beim Auswärtsspiel bei Phönix Bochum den "Durchmarsch" bereits unter Dach und Fach bringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.