Ehrung der Wattenscheider und Bochumer Sportjugend

Anzeige
Unser Bild zeigt (v. l.): Ulrich Jeromin, stellvertretender Vorsitzender Sportjugend, Simon Blondeel, DBC Bochum 1926 e.V., Keshia Kwadwo, TV Wat 01 Leichtathletik e.V. und Heiko Schneider, Vorsitzender Sportjugend. (Foto: Jörg Kaminski)

Zum 27. Mal lud die Sportjugend Bochum in Kooperation mit den Stadtwerken Bochum am 9. März zur traditionellen Ehrung der erfolgreichsten jugendlichen Bochumer Sportlerinnen und Sportler des Vorjahres in die rewirpower-Lounge des Stadioncenters.

Die diesjährige Zahl von 254 zu ehrenden Nachwuchstalenten, verteilt auf 16 Sportarten, übertraf alle Erwartungen und bedeutete für die Organisation vor Ort eine gewaltige Herausforderung. Mit zusätzlich rund 60 teilnehmenden Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Sport durchbrach die Veranstaltung in diesem Jahr alle Superlative und Kapazitäten. Im Jahr 2015 imponierten die Bochumer Nachwuchstalente durch eine Vielzahl von herausragenden Erfolgen bei Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften.
Zahlreiche Ehrengäste würdigten diese glänzenden Leistungen durch Ihre Teilnahme und sprachen den Sportlern so ihre Anerkennung aus. Dabei konnten der Vorsitzende der Sportjugend Bochum, Heiko Schneider, und sein Team auch wieder auf die Erste Bürgermeisterin und Vorsitzende des Stadtsportbundes Bochum e.V., Gabriela Schäfer, zählen, die ein bewegendes Grußwort an die Kinder und Jugendlichen richtete. Des Weiteren fanden sich unter den Gästen Ratsmitglied und Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Sport in Bochum, Wolfgang Horneck, sowie Vorstandsmitglied des VfL Bochum 1848 e.V., Christian Hochstätter.
Bei dem erstmals im vergangenen Jahr eingeführten Sonderpreis "Sportler/in des Jahres" wurde die Sportjugend Bochum diesmal mit zehn hochkarätigen und breit gefächerten Nominierungen auf eine harte Probe gestellt und hat es sich mit der Auswahl nicht leicht gemacht: So wurden in diesem Jahr ausnahmsweise zwei Preise vergeben. Von den ausgewählten Talenten Keshia Kwadwo (TV Wat 01 Leichtathletik e.V.) und Simon Blondeel (DBC Bochum e.V.) kann man wohl mit Recht behaupten, dass sie Leistungsträger und Vorbilder des Bochumer Jugendsports sind und mit ihrer jeweiligen sportlichen Vita, die Ulrich Jeromin von der Sportjugend Bochum wieder eindrucksvoll beschrieb, die Auszeichnung mehr als verdient haben.
Im Rahmenprogramm begeistern jedes Jahr aufs Neue der TTC Rot-Weiß-Silber Bochum e.V. und der Zirkus' RatzFatz die Teilnehmer mit staunenswerten Darbietungen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.