Entwarnung! Kein Riss bei Pamela

Anzeige
Erleichtert: Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz. FOTO: Peter Mohr
Entwarnung für Pamela Dutkiewicz: Die Wattenscheider Hürdensprinterin kann weiter für die Deutschen Hallen-Meisterschaften (21./22. Februar) planen.

Dutkiewicz war am Samstag beim Indoor-Meeting in der DM-Stadt Karlsruhe an der ersten Hürde gestürzt und hatte sich nach einer ersten Diagnose vor Ort schon auf einen Faserriss im Hüftbeuger und das mögliche Saison-Aus eingestellt.
„Ich war jetzt zur MRT-Untersuchung im Bochumer Grönemeyer Institut, bin von dort mit den Bildern nach Sendenhorst zu Dr. Carsten Radas und Physio Peter Müller. Es ist nur eine kleine Zerrung ohne große Bedeutung. Ich werde jetzt wieder locker ins Training einsteigen und aller Voraussicht nach beim ISTAF INDOOR auf der Bahn stehen!“ Das große Berliner Hallen-Meeting steigt am 14. Februar.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.