Kreispokal: VfB und Eppendorf weiter, 08 tatenlos

Anzeige
VfB-Kapitän Pascal Homberger (links) traf beim Pokalerfolg in Querenburg. FOTO: PETER MOHR
Der VfB Günnigfeld und SW Eppendorf haben ihre Pokalhürden genommen, während SW Wattenscheid 08 zur Tatenlosigkeit verurteilt war.

Der Landesligist von der Kirchstraße setzte sich am Dienstag mit 4:0 beim TuS Querenburg durch, tat sich dabei aber im ersten Durchgang relativ schwer. Marco Gruner gelang unmittelbar vor dem Pausentee erst der Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel trafen Kapitän Pascal Homberg, Gökhan Turan und Leo Bazylin zum standesgemäßen Sieg der Baron-Truppe.
Im Ortsderby setzte sich an der Lohrheidestraße Bezirksligist SW Eppendorf bei RW Leithe deutlich mit 5:0 durch.
Am Mittwoch sollte Landesligist SW Wattenscheid 08 gegen den Nachbarn TuS Hordel antreten. Doch aufgrund der starken Regenfälle pfiff der Schiedsrichter die Partie auf dem von Wasserlachen übersäten Aschenplatz nicht an.
Die Partie soll am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr nachgeholt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.