Landesliga: Aller guten Dinge sind drei

Anzeige
Günnigfelds Julian Winschewski (links) fehlt noch nach seinem Platzverweis. Foto: Peter Mohr
Nach zwei Siegen in Folge hofft der VfB Günnigfeld vor dem Derby in Linden auf eine Fortsetzung seiner kleinen Erfolgsserie. Zum Punkten verdammt ist schon Nachbar SW Wattenscheid 08.

Die Elf von der Dickebankstraße zeigte zuletzt sowohl gegen den damaligen Spitzenreiter SSV Buer als auch am letzten Sonntag im Derby in Günnigfeld ansprechende Leistungen, doch unter dem Strich gingen die Schwarz-Weißen in beiden Partien leer aus.
„Wir müssen uns einfach belohnen, denn die Leistung stimmt“, sieht Coach Jürgen Meier eine gewaltige Lücke zwischen Einsatz und Ertrag. Für das Heimspiel gegen den VfL Kemminghausen wünscht der SW-Trainer vor allem vor dem gegnerischen Tor mehr Abgeklärtheit.
„Wir haben am letzten Wochenende in der ersten Halbzeit unendlich viele Chancen liegen lassen. Das hat sich leider für uns bitter gerächt“, so Meier weiter.
Fehlen wird am Sonntag Rotsünder Joshua Schroven. Bei „50:50“ sieht Meier die Einsatzchancen für Routinier Nico Striewe, der seinen Muskelfaserriss noch nicht 100-prozentig überstanden hat. Dafür ist Fredi Osei-Assibey nach überstandenen Leistenproblemen wieder im Kader.
„Ich würde gerne den Schwung aus den letzten beiden Spielen mit ins Derby nach Linden nehmen“, gibt Günigfelds Trainer Sascha Wolf ganz offen zu. Nach zwei Siegen in Folge hat sich seine Mannschaft ein klein wenig aus der bedrohlichen Zone absetzen können.
Personell gibt es an der Kirchstraße weiterhin etliche Probleme. Julian Winschewski (rote Karte), Peter Zejewski (Knöchelbruch) und Alex Kriesten (Oberschenkel) fallen aus. Nur unter Vorbehalt sind Dominic Winschewski (Trainingsrückstand) und David Przybyla (Rücken) einzuplanen. Dafür steht Marc Lapka (zuletzt beruflich verhindert) wieder zur Verfügung und könnte Kriestens Platz in der Innenverteidigung übernehmen.
Nach dem Derby heißt für den VfB sogleich vor dem Derby, denn am Dienstag kommt es an der Kirchstraße um 19.15 Uhr im Kreispokal zum Kräftemessen mit Concordia Wiemelhausen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.