Landesliga: Trio bangt und hofft

Anzeige
Torjäger Charly Kuntz fehlt den 08ern beim Auswärtsspiel in Kurl. Foto: Peter Mohr
Der Kampf um den Klassenerhalt spitzt sich in der Landesliga immer mehr zu. Und mittendrin das Wattenscheider Trio.


Wunden lecken war an der Dickebankstraße in dieser Woche nach der Derbyniederlage am Pfingstmontag in Günnigfeld angesagt. „Wir haben nicht schlecht gespielt, sind aber als Verlierer vom Platz gegangen“, so Ede Schroer, der sportliche Leiter der 08er.
Am Sonntag muss die Elf von Coach Manni Behrendt im Dortmunder Nordosten beim bereits als Absteiger feststehenden Schlusslicht SC Husen-Kurl antreten. Charly Kuntz, mit 14 Treffer bisher erfolgreichster Torschütze der Schwarz-Weißen, wird wegen einer Zerrung nicht auflaufen können. Möglicherweise kehrt aber Kapitän Selcuk Dede wieder in den Kader zurück. Auch Ugur Al könnte eine Alternative für ganz vorne sein.
„Die Partie wird ganz sicher kein Selbstläufer, und wir werden den Gegner auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen“, so Schroer weiter.
Hinspiel: 0:6 - Treffer: Charly Kuntz, Selcuk Dede (beide 3)

Eine von der Papierform schwierigere Aufgabe hat der VfB Günnigfeld in Hennen vor der Brust. Der Gastgeber befindet sich zwar im tabellarischen Niemandsland, dennoch wird es für die Truppe von Trainer Thomas Baron angesichts der großen Personalprobleme keinen Spaziergang geben.

Drei gesperrte Spieler
Zu den Langzeitverletzten Leo Bazylin, Marco Gruner, Christopher Pache, Stefano Lombardo und Nicolai Lux gesellen sich noch die gesperrten Pascal Homberger (Ampelkarte), Julian Kaczmarek und Nico Striewe (beide Gelbsperren). Dafür kehren Jens Wolf und Marc Lapka wieder ins Team zurück. Der Kader wird mit Akteuren aus der 2. Mannschaft und der A-Jugend aufgefüllt. „Wenn wir einen Punkt mitnehmen würden, wäre ich sehr zufrieden“, so „Poppi“ Baron vor dem Gastspiel im Iserlohner Vorort.
Hinspiel 4:1 - Treffer: Marvin Fahr.

Schon am Freitag
Der SV Höntrop trägt sein Heimspiel gegen den BSV Schüren bereits am Freitag um 19.30 Uhr im Preins Feld aus. Verzichten muss Coach Thomas Guder dabei auf Routinier Carsten Wolters und Daniel Michael. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge mit 0:13 Toren müssen die "Rothosen" mit aller Macht versuchen, den Schalter umzulegen.
Hinspiel: 1:9 - Treffer: Hendrik Borchert
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.