Leichtathletik: Malte Mohr in toller Frühform

Anzeige
Stabhochspringer Malte Mohr vom TV Wattenscheid 01 befindet sich in bestechender Frühform: Zum dritten Mal in dieser Saison übersprang der EM-Dritte die Marke von 5,80 Meter und stellte beim Diamond-League-Meeting in Eugene (USA) mit 5,84 Meter eine neue Saisonbestleistung auf – noch nie war der Start in die Sommersaison bei Mohr so gut wie 2013.

Dennoch gab sich Mohr auch selbstkritisch: „Insgesamt sind die 5,84m zu wenig bei besten Bedingungen. Ich bin viel besser drauf als das zeigt“, teilte der 26-Jährige mit. In Eugene übersprang Mohr die 5,71 Meter erst im dritten Versuch. „Ich habe leider viel zu lange gebraucht, um in den Wettkampf zu finden. Dann waren leider die Beine zu müde, um wirklich hohe Höhen anzugreifen.“
Aber auch die Konkurrenz hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet: Der Olympiasieger Renaud Lavillenie aus Frankreich stellte eine neue Weltjahresbestleistung auf (5,95m) und verwies die deutschen Stabhochsprung-Asse Björn Otto (5,90m), Mohrs Trainingspartner Raphael Holzdeppe (5,84m) und Mohr auf die Ränge zwei bis vier. Holzdeppe benötigte insgesamt weniger Versuche, scheiterte wie der Wattenscheider aber drei Mal an den 5,90 Metern. Brad Walker, Weltmeister von 2007 wurde bei seinem Heimspiel Fünfter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.