Leichtathletik: "Sossy" hadert mit dem Anlauf

Anzeige
Im letzten Jahr flog Weitspringerin Sosthene ("Sossy") Moguenara vom TV 01 in Wesel auf 6,88 Meter und stellte damit ihre persönliche Bestleistung auf. Jetzt konnte sie nicht ganz an diese Leistung anknüpfen.

Nach 6 Versuchen gingen 6,58 Meter in die Ergebnislisten ein. In einem engen Wettkampf bedeutete das den 4. Platz. Ksenia Aschkinadze konnte sich mit gesprungenen 6,66 Meter den Sieg sichern.

Dennoch war Moguenara nicht unzufrieden mit ihrem Wettkampf, haderte allerdings mit ihrem Anlauf. "Der Wettkampf war ganz gut, nur trat wieder das übliche Problem bei meiner Anlaufgestaltung auf. Es waren einfach zu viele ungültige Sprünge dabei, die sehr weit waren." Als nächsten Start plant die EM-Vierte das Diamond League Meeting in Rom. Am 6. Juni wird sie dort einen erneuten Normangriff (6,75 Meter) starten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.