Nach schwerem Unfall: Mathiszik wird operiert

Anzeige
Hürdensprinter Willi Mathiszik vom TV Wattenscheid 01 befindet sich nach seinem schweren Unfall (wir berichteten) nicht mehr in Lebensgefahr. Am Mittwoch soll er in Leipzig operiert werden.

Er hatte sich schwerste Verletzungen zugezogen, unter anderem war der rechte Lungenflügel kollabiert. Nun steht eine Schulter-OP an. „Es liegt ein großer Bruch vor, hier ist keine konventionelle Behandlung möglich“, so der Hürdensprinter. Mathiszik klingt schon wesentlich zuversichtlicher, doch über die Fortsetzung seiner Karriere macht er sich noch keine Gedanken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.