Neunter AOK-Firmenlauf: 2.750 Teilnehmer am Kemnader See

Anzeige
Beste Stimmung und jede Menge Spaß: Auch das Team des Stadtspiegels war beim AOK-Firmenlauf vertreten. (Foto: AOK NORDEWST)

Trotz anfänglichen Donnergrollens am frühen Abend konnte der Startschuss zum neunten AOK-Firmenlauf in der vergangenen Woche pünktlich abgegeben werden. Bei dem sportlichen Großereignis gingen 2.750 Läuferinnen und Läufer aus über 230 Betrieben auf die rund fünf Kilometer lange Strecke am Kemnader See.

Schon vor dem Start herrschte dichtes Gedränge auf dem See-Gelände, als AOK-Regionaldirektorin Claudia Koch um 19 Uhr den Startschuss gab. „Laufen steht hoch im Kurs bei den Unternehmen - für die Gesundheit und ein gutes Betriebsklima. Die Läuferinnen und Läufer genießen die einzigartige Laufstrecke und Atmosphäre am See“, so Koch. Professionelle Unterstützung mit zahlreichen Tipps vor dem Lauf leistete Jana Hartmann, sechsfache Deutsche Meisterin über 800 Meter und Botschafterin des AOK-Firmenlaufs.
Hoch her ging es dann am Donnerstag am Kemnader See. Die Läuferinnen und Läufer gingen für ihre Firma an den Start und wurden von ihren Arbeitskollegen, den Familienangehörigen oder Gästen kräftig angefeuert. Vor und nach dem Lauf sorgte ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie für beste Stimmung auf dem Veranstaltungsgelände. Der familiäre Charakter der Veranstaltung ist das Erfolgsrezept. Und ein guter Zweck kommt noch hinzu: „Nicht nur der sportliche Aspekt und der Spaß stehen im Vordergrund, sondern auch die gesellschaftliche Verantwortung für sozial schwache und kranke Kinder. Je Teilnehmer spenden wir einen Euro an den Verein Kinderlachen e.V. für ein Bochumer Hilfsprojekt. Das ist uns ein Herzensanliegen“, so AOK-Regionaldirektorin Claudia Koch. Der Spendenbetrag in Höhe von 3.000 Euro geht in diesem Jahr an das Mehrgenerationenhaus des Ifak e.V. im Stadtteilzentrum Dahlhausen. Koch-Workshops und Sportangebote für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sollen damit realisiert werden.
Im Anschluss an den Firmenlauf klang die Veranstaltung mit einer geselligen After-Run-Party bei bestem Sommerwetter, flotter Musik und netter Strandatmosphäre im blue:beach aus. Alle Beteiligten freuen sich bereits jetzt auf das kleine Jubiläum beim 10. AOK-Firmenlauf Bochum im kommenden Jahr.

Wertungen
- Als teilnehmerstärkstes Unternehmen wurde die Firma thyssenkrupp mit 228 Läuferinnen und Läufern ausgezeichnet.
- Die schnellsten Starter in der Einzelwertung: Sonja Vogt (0:18:29) und Michael Ruhe (0:15:39).
- Die Sieger der Teamwertung: das Team bunert After Work Running Team 1 (01:00:16) mit Sonja Vogt, Pia Vogt und Kerstin Lubkoll sowie ebenso das Team bunert After Work Running Team 1 (0:50:34) mit Michael Ruhe, Pattrick Dietrich und Robert Torkuhl.
- Als schnellste Walkerin wurde Ricarda Winzen (0:31:27) ausgezeichnet, als schnellster Walker Oliver Greschok (0:27:42).
- Die schnellsten Azubis: Katharina Zimmermann (0:23:35) von der Ruhr-Universität Bochum und Pattrick Dietrich (0:16:40) vom bunert After Work Running Team.
- Schnellste Chefin wurde Claudia Schmidt (0:24:32) von der Justiz Bochum und schnellster Chef Pascal Werning (0:17:27) von der IG Erhaltung Galopptraining Dortmund.
- Premiere feierte eine neue Wertung beim AOK-Firmenlauf: Den Preis für die stimmungsvollste Fan-Gruppe ging an die Firma P-D Refractories GmbH. Sie gewann einen Tisch für zehn Personen beim diesjährigen Dortmunder Oktoberfest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.