SGW siegt nach 180-Grad-Wende

Anzeige
Freude der beiden Torschützen: "Günni" Kaya und Manuel Glowacz beim gemeinsamen Jubel. FOTO: Peter Mohr
Nach einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit siegte Regionalligist Wattenscheid 09 am Samstag mit 2:0 (0:0) beim SC Verl. Die Toku-Truppe hat damit den vierten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt und die vor der Saison als Ziel ausgegebenen „magischen“ 40 Punkte erreicht.

Trainer Farat Toku hatte in Ostwestfalen wieder seiner bewährten Elf das Vertrauen geschenkt, muss aber für Dienstag gegen Erndtebrück (so der Wettergott mitspielt) schon zwei Änderungen einplanen. Nico Buckmaier (5) und „Neco“ Mohammad (10) müssen dann wegen Gelbsperren pausieren.
Nach zuletzt zwei nervenaufreibenden Remis in Essen und gegen Düsseldorf ging es an der Verler Poststraße vor 424 Zuschauern nicht weniger turbulent, aber erheblich erfolgreicher zu. In der ersten Halbzeit waren nämlich die von Ex-09-Profi Andreas Golombek gecoachten Hausherren das klar dominante Team, das sich etliche „Hochkaräter“ heraus spielte. Gegen Haeder (19.) konnte sich der am Samstag überragende Schlussmann Edin Sancaktar ebenso auszeichnen wie bei einem Vierer-Chancen-Pack der Verler in der 26. Minute. Fast im direkten Gegenzug kamen die Lohrheidekicker zu ihrer einzig nennenswerten Torchance des ersten Durchgangs, als der enorm fleißige Eren Taskin nach einer Glowacz-Flanke von rechts mit einem Volleyschuss am Verler Keeper scheiterte. Dass es beim Gang zum Pausentee noch 0:0 stand, war aus 09-Sicht einer gehörigen Portion Glück und einer starken Keeper-Leistung geschuldet.

Sancaktar mit überragender Leistung
Nach dem Seitenwechsel kamen die Toku-Schützlinge wie umgewandelt aus der Kabine. Und wieder führte eine Standardsituation zum Erfolg. In der 52, Minute zirkelte Manuel Glowacz einen Freistoß mit viel „Schnitt“ Richtung Verler Tor, Keeper Lange zögerte einen Augenblick, und der Weg war frei für „Günni“ Kayas 13. Saisontreffer. Plötzlich drehte sich das Spiel um 180 Grad. Die SGW diktierte das Tempo, gewann im Mittelfeld durch das Sechser-Duo Meier/Mohammad entschieden mehr Zweikämpfe als in der ersten Halbzeit und spielte zielstrebig in die Angriffsspitze.
„Neco“ Mohammad scheiterte in der 58. Minute mit einem 20-Meter-Schuss nur knapp. Zehn Minuten später konnte sich auf der Gegenseite 09-Schlussmann Sancaktar abermals auszeichen – mit einer tollen Reaktion gegen einen Schuss aus kurzer Distanz des eingewechselten Robert Mainka.
Dass unbändiger Wille Berge versetzen kann und zum Erfolg führt, zeigte sich bei der Entstehung des zweiten Wattenscheider Treffers. Eren Taskin lief mit hohem Tempo einen Verler Abwehrspieler in eigentlich aussichtsloser Position an, erkämpfte sich das Leder, zog von links Richtung Verler Tor. Seinen Flachschuss konnte Schlussmann Lange nur abklatschen, und Manuel Glowacz vollstreckte in „Abstaubermanier“ - schon der zehnte Saisontreffer des Mittelfeldspielers. Die nie aufsteckenden Hausherren kamen in der 84. Minute durch Erwig-Drüppel noch zu einer Möglichkeit, doch wieder war Endstation bei Edin Sancaktar.
Die letzte Chance des Spiels war in der 86. Minute dem nun gelb-gesperrten Nico Buckmaier vorbehalten, der mit einem Schlenzer aus halblinker Position am Torwart scheiterte.

Geste zum Geburtstag
Abgerundet wurde der Auswärtsdreier an der Verler Poststraße noch durch eine Riesengeste von Trainer Farat Toku, der in der Schlussphase Nachwuchsspieler Ivan Benkovic zu seinem 20. Geburtstag mit dem Saisondebüt beschenkte.
Der Verl-Fluch von Farat Toku, der bisher weder als Spieler noch als Trainer an der Poststraße gewinnen konnte, ist besiegt – dank einer kollektiven Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel.

Sancaktar, Braun, Schneider, Klinger, Kacinoglu, Meier, Mohammad (82. Clever), Buckmaier, Glowacz, Taskin (84. Mbona), Kaya (88. Benkovic)

TORE: 0:1 Kaya (52.), 0:2 Glowacz (73.)

Gelbe Karten: Buckmaier (38.), Kaya (60.), Kacinoglu (62.), Mohammad (76.)

Weitere Fotos von der Verler Poststraße in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eind...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.