VfB Günnigfeld muss nach unten blicken

Anzeige
Bünyamin Karagülmez (links) erzielte in Unna den Ehrentreffer. FOTO: Peter Mohr
Der Start in die Adventszeit ist beim VfB Günnigfeld gründlich daneben gegangen. Die Baron-Truppe unterlag am Freitag beim SSV Mühlhausen mit 1:3 (0:3) und muss nun künftig den Blick Richtung Tabellenende richten.

Der VfB musste im personellen Bereich wieder stark improvisieren, dennoch konnte Coach Thomas Baron mit dem Auftritt im östlichen Stadtteil von Unna überhaupt nicht zufrieden sein. Nach einer halben Stunde war die Partie quasi gelaufen, der VfB lag mit 0:3 im Hintertreffen. Das Unheil begann mit einem Eigentor von Kapitän Pascal Homberger in der 23. Minute.
Im zweiten Durchgang gelang Bünyamin Karagülmez lediglich noch der Ehrentreffer. Erwähnenswert noch, dass Afrim Ala (40) sein Saisondebüt gab.

Lorek, Reiser, Bazylin, Homberger, Przybyla, Kaczmarek (67. Gruner), D. Winschewski, Schreier (80. Striewe), Karagülmez, J. Winschewski (72. Ala), Zejewski
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.