Bis 26. April Vorschläge machen für den Integrationspreis der Stadt Wesel

Anzeige
(Foto: Winkler (Montage: dibo))

Vor vier Jahren wurde der Integrationspreis erstmalig vergeben. Vorgeschlagen und ausgezeichnet werden können Personen oder Gruppen, die sich in Wesel ehrenamtlich in besonderer Weise für ein gleichberechtigtes und friedliches Miteinander in der Gesellschaft einsetzen und sich so um die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund verdient machen.

Durch den mit 750 Euro ausgestatteten Förderpreis soll:

· die Bedeutung der Integration dokumentiert werden,
· das Bemühen um gleichberechtigtes und friedliches Miteinander in der Gesellschaft angemessen gewürdigt werden,
· das Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass durch gegenseitige Akzeptanz und Toleranz die kulturelle Vielfalt als Bereicherung empfunden wird,
· die ehrenamtliche Arbeit vieler Einzelpersonen und Gruppen, unter teilweise schwierigen Bedingungen geleistet, eine besondere Würdigung erfahren.

Vorschläge für potentielle Preisträger sind spätestens bis Freitag, 26. April, in schriftlicher Form an die Stadt Wesel - Geschäftsstelle des Integrationsrates, Klever-Tor-Platz 1, 46483 Wesel, zu richten.

Vorschlagsberechtigt sind alle Weseler Einwohner, Schulen, Kindergärten, Vereine, Verbände oder sonstigen Einrichtungen. Die Mitglieder des Integrationsrates wählen aus den eingereichten Vorschlägen in der nicht öffentlichen Sitzung am 15. Mai einen oder mehrere Preisträger aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.