MIA und die "Killerpilze" sind Hauptacts bei "EselRock" am dritten Juni-Wochenende

Anzeige
MIA (Foto: Agentur)
 
Die Killerpilze (Foto: privat)

Zum 10. Mal findet das ehrenamtlich organisierte EselRock Festival statt. Bereits etabliert hat sich das Warm Up am Freitag, 15, Juni, zur Feier des kleinen Jubiläums erstmalig auf der „großen“ Bühne des Samstags.

Headliner des Freitags wird die Gruppe MIA sein. Sie sind seit Jahren in der deutschen Pop und Rockszene bekannt und konnten mehrere Radiohits landen („Tanz der Moleküle“, „Fallschirm“, „Mein Freund“, „Hungriges Herz“). Bis zu 10.000 Leute kommen auf ihre Solokonzerte und es gibt wohl kein großes Festival in Deutschland, wo die Band noch nicht war - inklusive Rock am Ring und Rock im Park.

Weiterhin am Freitag mit dabei sind THE GREAT CRUSADES aus Chicago. Die vier
Musiker sind preisgekrönt. Gitarrist & Pianist Brian Leach kann auf mehrere Grammy
Nominierungen zurückschauen und hat sogar einen der höchsten Musikpreise der Welt im Regal stehen. Drummer Christian Moder spielt im stehen und auch eher hat schon für seine Kompositionen eine Emmy-Nominierung einfahren können.

Das Line Up am Freitag wird mit der Band ANTIHELD, den Siegern des GoldEsel
Contest DOTE und den Lokalmatadoren von Tepco doesn’t answer vervollständigt.
Am Samstag, 17. Juni, werden dann wieder beide Bühnen im Wechsel bespielt..
Headliner sind die Rocker von Jupiter Jones , eine der umtriebigsten Bands der
deutschen Musiklandschaft. Und durch ihren Megahit „Still“ bekannt.

Doch bereits am Nachmittag gibt es ein Highlight: Die Kölsch-Rocker von Kasalla beehren den Heubergpark. „Eine enge Verbundenheit zwischen einingen Teilen der Band und dem EselRock hat uns dieses Highlight ermöglicht“, so Simon Bleckmann, 1. Vorsitzender des EseLRock e. V. und gemeinsam mit Dominik Sabolovic verantwortlich für die Programmgestaltung.

Es ist den Organisatoren wieder gelungen eine bunte Mischung aus Rock, Pop, Punkrock, Hard n Heavy und Ska zusammen zustellen. Co-Headliner sind die Blackout Problems. 2015 konnte die Band die Herzen und Ohren im Heubergpark bereits durch ihre extrovertierte Show begeistern.
„Die Jungs mussten wiederkommen – gibt es eine bessere Gelegenheit als unseren 10. Geburtstag? Wohl nicht.“, berichtet Bleckmann und erzählt: “Die Leute haben immer wieder nach der Band gefragt, da mussten wir uns schon sehr beherrschen. 2015 haben sie abgerissen.“ Call it Off aus den Niederlanden gelten als eine der Durchstarter in unserem Nachbarland. und als das „nächste große Ding“. Sie spielen dort die größten Festivals und sind in der Pop-Punkszene wohl die angesagteste Nummer. Sie erinnern an Green Day zu Zeiten von „Amercian Idiot“ und davor.

Das Sparkassen-Hauptbühnenprogramm wird vervollständig von:
Alex Mofa Gang aus Berlin – wer sich ihren Tourplan anschaut stellt fest: Die sind in
jedem guten Festival Line Up vertreten. Hurricanes, Southside, Melt, Highfield stehen in ihren Tourplan. „Die Gang war auch schon bei uns im Heubergpark und Sänger Sascha hat wohl für einige Herzstillstände gesorgt als er auf unser Bühnendach kletterte. Insbesondere bei seinem Bassisten und Bruder Gregor.“Die Geschichten die sie in ihren energischen Songs erzählen handeln über Alex Mofa.

Natürlich steht auch wieder die lokale und regionale Musikszene im Fokus beim EselRock. The Shed aus Wesel werden Opener am Samstag sein. Dazu kommen die
Düsseldorfer Awesome Scampis. Die Byk-Seebühne steht wie immer im Zeichen von Nachwuchsbands aus NRW gepaart mit einem hochkarätigen Headliner. Komplettiert wird das Line Up durch „Die Bestn“ aus Wesel.

Um die Umwelt zu schützen und Verletzungen bei Besuchern zu vermeiden gilt wieder auf und um das Festivalgelände wie bereits in den beiden Vorjahren ein Glasverbot.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.