Mrs. Greenbird auf Postcards-Tour in Wesel

Anzeige
Wesel: Scala Kulturspielhaus | Was ganz besonderes erwartet Euch am 22.10.2015 im Scala Kulturspielhaus. Mrs. Greenbird spielen und es wird super in Wesels Wohnzimmer. Karten für diesen besonderen Abend gibt es für 25 Euro zzgl. VVK-Gebühren im Ticketshop hier oder bei Eventim. Gleichzeitig können diese auch unter karten@kulturraumzeit.de bestellt werden.

Mrs. Greenbird ist ein Duo mit einer Geschichte. Einer Geschichte, die schon eine ganze Weile lief, bevor Mrs. Greenbird die Herzen der Fernsehzuschauer im Sturm eroberten. Einer Geschichte, von der man annehmen darf, dass sie auch noch eine ganze Weile andauern wird, wenn man das zweite Album von Mrs. Greenbird hört, ein ausgesprochen selbstbewusstes Album von zwei Leuten, die wissen, was sie wollen.
„Postcards“ heißt es, und es erreicht uns von weither, obwohl doch Sarah Nücken und Steffen Brückner noch immer in Köln zuhause sind. Doch zum Aufnehmen waren die beiden in den legendären RCA Studios in Nashville,
dem Sehnsuchtsort aller Freunde traditioneller US-Musik.

Steffen und Sarah lieben natürlich all das, was heutzutage so unter „Americana“ subsumiert wird – Country, Folk, Blues und alles dazwischen und drumherum. Sie bedienen sich der traditionellen Stile, doch sie nutzen
sie für ihre ganz eigene Herangehensweise, die sie mal selbst ganz griffig Singersongwritercountryfolkpop genannt haben.

Ja ja, ganz recht, auch Pop: Tief drinnen sind Mrs. Greenbird eine Popband, die bei aller gelegentlichen Verspielt- und Verschrobenheit letztlich mit eingängigen Melodien klare Aussagen macht. Manchmal ergeben die
richtiggehend eine Weltanschauung, so wie bei der ersten Single aus dem Album, „Everyone’s the Same“: Weil wir alle anders sind, sind wir alle gleich.

So selbstbewusst und eigen wie sie es noch heute sind, gerieten Mrs. Greenbird 2012 eher zufällig in die dritte Staffel der Vox-Show „X Factor“ – und gewannen. In aller Eile wurde das Debütalbum „Mrs. Greenbird“ aufgenommen und veröffentlicht. Es startete durch bis auf Platz eins der deutschen Charts, hielt sich fünf Wochen lang in den Top Ten und wurde mehr als hunderttausend Mal verkauft, wofür es eine Gold-Auszeichnung gab. Mehr als 30.000 Besucher besuchten die Konzerte der „Shooting Stars & Fairy Tales“-Tournee, die mit dem LEA-Award als beste Clubtournee des Jahres 2013 ausgezeichnet wurde. Es folgte die Einladung Katie Melua bei
ihrer Deutschland-Tournee zu begleiten.

Eine sensationelle Erfolgsgeschichte haben die beiden also geschrieben, und doch betonen sie, in ihrem Leben hätte sich gar nicht so viel geändert. Na gut, ein paar Auftritte mehr, mit weiteren Anreisen. Sicher, ein paar Fans mehr, mit denen Sarah und Steffen versuchen, so gut wie möglich Kontakt zu halten. Okay, sie waren gerade in Nashville und haben ein Album aufgenommen, auf dem die positiven, mitreißenden Songs von Mrs.Greenbird die Tiefe und Vielschichtigkeit erhalten haben, die ihre Schöpfer stets in ihnen sahen.

Wahrlich: Eine tolle Geschichte, die gerne weitergehen darf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 11.10.2015 | 20:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.